FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Aktionen

Auf akute Menschenrechtsverletzungen reagiert FIAN mit Briefkampagnen. Bei den so genannten Eilaktionen fordern Mitglieder und UnterstützerInnen aus aller Welt die Verantwortlichen per Brief oder Fax auf, die Menschenrechte einzuhalten. Das internationale Echo stärkt die Position der Betroffenen gegenüber mächtigen Interessen und hilft ihnen, ihre Anliegen nachdrücklich und sicher vorzubringen.

Zudem veranstalten wir zu speziellen Fällen Postkartenaktionen, häufig gemeinsam mit anderen Organisationen. Die gesammelten Postkarten werden dann in Deutschland oder vor Ort den Verantwortlichen mit den Forderungen der Betroffenen übergeben. Briefkampagnen lösen nicht selten eine lang erhoffte Reaktion in der Presse und damit einen Handlungsdruck bei den Verantwortlichen aus. Die weltweite Solidarität hilft außerdem den Betroffenen, durchzuhalten und für ihre Rechte zu kämpfen.

FIAN verfolgt die Situation der jeweiligen Fälle aufmerksam und in engem Kontakt mit den Betroffenen. Über aktuelle Entwicklungen sowie neue Aktionen informieren in unserem Magazin FOODFirst sowie über die Eilaktiv-Mailingliste, die Sie kostenlos abonnieren können. Schreiben Sie dazu einfach an unsere Geschäftsführerin Ute Hausmann.

Aktuelle Aktionen

Petition „Keine Patente auf Pflanzen und Tiere!“ jetzt unterschreiben!