FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
14.11.2014

BMZ täuscht Öffentlichkeit über angebliche Partnerschaft mit NGOs

FIAN, Oxfam, INKOTA und andere Organisationen hatten am 11. November mehr als 65.000 Unterschriften gegen die Förderung von Agrarkonzernen durch die Entwicklungszusammenarbeit an BMZ-Staatssekretär Friedrich Kitschelt übergeben.

In einer aktuellen Meldung zur Unterschriftenübergabe erweckt nun das BMZ den falschen Eindruck, es handele sich um eine gemeinsame Aktion. Das BMZ erwähnt in seiner Pressemeldung mit keinem Wort die explizit kritisierten Fördermaßnahmen German Food Partnership und Neue Allianz für Ernährungssicherheit in Afrika und präsentiert gleichzeitig eine andere BMZ-Initiative. FIAN begleitet die erwähnte Initiative „EineWelt ohne Hunger“ kritisch und ist nicht - wie durch die Meldung suggeriert - Teil dieser Initiative.

Mit einem Brief haben FIAN Deutschland, Oxfam Deutschland und INKOTA-netzwerk heute vom BMZ gefordert, die entsprechende Meldung umgehend von der Website zu entfernen oder durch eine Version ersetzen, die den vollständigen Inhalt des Gesprächs mit Staatssekretär Kitschelt widergibt.

Den Brief an das BMZ finden Sie HIER.

Die Meldung auf der BMZ-Webseite: "INKOTA, FIAN und Oxfam gemeinsam mit dem BMZ für EineWelt ohne Hunger"

Den Wortlaut der Meldung des BMZ finden Sie HIER.