FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
07.04.2016

Neuer Film zum Kaweri-Fall in Uganda: Der Fall Mubende und der bittere Geschmack der Vertreibung


© FIAN Deutschland

Der Film rekonstruiert durch Aussagen von ZeugInnen die gewaltsame Vertreibung von rund 4.000 Menschen im August 2001 im Bezirk Mubende /Uganda. So schildern KleinbäuerInnen die Vertreibung und deren Folgen für ihre Familien. Der ehemalige Schulleiter des Dorfes berichtet, wie er bei seinem Einsatz für die Rechte der Betroffenen immer wieder behindert oder bedroht wurde. Der Manager der Plantage sagt, das Unternehmen habe nichts von der Vertreibung gewusst. Der Regierungsvertreter behauptet, die Vertriebenen seien entschädigt worden. Der Richter wirft dem Unternehmen vor, jegliches Gespür für Menschlichkeit verloren zu haben. Der Sonderberichterstatter zum Recht auf Nahrung der Vereinten Nationen sieht das Urteil im Fall als richtungsweisend für vergleichbare Vertreibungsfälle.

Den Film können Sie bei der Evangelischen Filmförderung EZEF bestellen.