FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
17.03.2017

Kolumbien: Kriminalisierung von MenschenrechtsverteidigerInnen gefährdet Friedensprozess


© Sara Pennington

FIAN Deutschland fordert gemeinsam mit deutschen Hilfswerken und Menschenrechtsorganisationen einen wirksamen Schutz bedrohter AktivistInnen in Kolumbien. Auch müssen die anhaltenden Angriffe auf MenschenrechtsverteidigerInnen umfassend aufgeklärt werden. Die anhaltende Bedrohung stellt eine Gefahr für den Friedensprozess insgesamt dar. Die Bundesregierung und die Mitglieder des Bundestages sind aufgefordert, die zivilgesellschaftliche Kritik ernst zu nehmen und einen verbesserten Schutz der AktivistInnen und MenschenrechtsverteidigerInnen gegenüber ihren kolumbianischen GesprächparterInnen einzufordern.

Die vollständige Stellungnahme finden sie hier.

Mehr Informationen zur Kriminalisierung von MenschenrechtsverteidigerInnen finden Sie hier.