FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
28.12.2017

Aktualisiertes Factsheet „Coffee to go“

Noch immer ist das Recht der Vertriebenen der Kaweri Kaffeeplantage in Uganda nicht wieder hergestellt. Über 16 Jahre kämpfen sie um Wiedergutmachung und Rückgabe ihres Landes. Zwar hat die ugandische Regierung den Vertriebenen Anfang des Jahres 2017 eine rein finanzielle Entschädigung angeboten – jedoch unter der Bedingung, dass sie zuvor die Gerichtsklage zurückziehen. Die Vertriebenen haben sich zu Verhandlung zu einer gütlichen Einigung bereit erklärt, allerdings nur im Rahmen des Gerichtsverfahrens. Der Staatsanwalt müsste nun die dafür nötigen Schritte einleiten.

Das aktualisierte Factsheet informiert über die aktuellen Entwicklungen in diesem Fall und FIANs Unterstützung der Vertriebenen. Es bietet eine Analyse der menschenrechtlichen Pflichten der ugandischen und deutschen Regierung und der Verantwortung der Neumann Kaffee Gruppe. Hier geht es zum Download. Lesen sie hier mehr über den Fall.