FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
24.09.2018

FIAN-Serie: 70 Jahre Menschenrechte

Die transnationale Schutzdimension des Rechts auf Nahrung : Ein Artikel von Dr. Steffen Kommer


Anlässlich des dritten Teils unserer FIAN-Serie zum 70. Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte skizziert Dr. Steffen Kommer die zunehmende Bedeutung des transnationalen Schutzes der Menschenrechte anhand der Beispiele von Energiepflanzen und Landgrabbing.

Er kritisiert, dass trotz der wachsenden Weltbevölkerung und dem damit verbundenen steigenden Bedarf nach Nahrung, die Nutzung von Pflanzen für Agrartreibstoffe von vielen Ländern subventioniert wird. Dies führe durch großflächige Landkäufe durch Großkonzerne auf vorhersehbare Weise zu Armut, Hunger und der Marginalisierung von KleinbäuerInnen.

Kommer fordert, dass Staaten ihrer Verpflichtung nachkommen und ihre Agrar-, Handels- und Investitionspolitik und die der ansässigen Unternehmen ständig auf mögliche Verletzungen des Menschenrechts auf Nahrung prüfen sollten.


Dr. Steffen Kommer ist Autor des Buches „Menschenrechte wider
den Hunger“, Beiratsmitglied von FIAN Deutschland und Verwaltungsrichter
in Bremen.


Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.