FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
18.03.2019

Neue Geschäftsstelle feierlich eingeweiht



Michael Kölmel (l) mit Tim Engel


Dr. Bernd Bornhorst


Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes


Am vergangenen Donnerstag haben wir zusammen mit rund 80 Gästen auf die Einweihung der neuen FIAN-Geschäftsstelle in Köln-Sülz angestoßen.

Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin Kölns, freute sich, dass sich die Büroräume FIANs nun in einem lebhaften Veedel befinden und somit die Sichtbarkeit von Menschenrechtsarbeit verstärkt werde. Gerade aktuell, wo das Wirken zivilgesellschaftlicher Organisationen so häufig erschwert werde (siehe Attac), sei unsere Präsenz in der Bevölkerung besonders wichtig, betonte Tim Engels, Vorstandsvorsitzender von FIAN Deutschland. Engels dankte zudem dem Architekten Michael Kölmel, der den Umbau der Räume geplant hatte und hierfür auf ein Honorar verzichtete.

Der Vorsitzende des Verbands für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO), Dr. Bernd Bornhorst, hob in seiner Rede die langjährige Zusammenarbeit FIAN Deutschlands mit Misereor und VENRO hervor.

Für die musikalische Untermalung der Feier sorgte das Jan Tengeler Trio. Dank der tatkräftigen Unterstützung der FIAN-Lokalgruppe Rheinland konnten sich die Gäste zudem an einem leckeren Buffet aus geretteten Lebensmitteln erfreuen.
Nach langer Suche hatten wir sehr geeignete Räume gefunden. Diese waren zuvor im Rohbau, wodurch viel Arbeit und Kosten entstanden sind – umso mehr freuen wir uns, dass wir dank eines langfristigen Mietvertrags nun dauerhaft Planungssicherheit besitzen.