FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

»Der Bergbau ist eine Seuche, die alles zerstört: Pflanzen, Tiere und die gesamte Natur«

Sauberes Wasser ist für die indigene Bevölkerung in der ökologisch sensiblen Hochmoorregion Ecuadors eine Überlebensfrage: »Wir besitzen das Wasser nicht, wir sind ein Teil des Wassers«. Übermächtige Bergbaukonzerne wie INV Metals aus Kanada jagen jedoch nach Gold, Silber und Kupfer. Sie profitieren davon, dass geltendes Recht in Ecuador außer Kraft gesetzt wird.
Unsere Recherchen zeigen, dass etliche Gesetze zum Schutz von Umwelt- und Menschenrechten ignoriert werden. FIAN steht an der Seite der Betroffenen und fordert von der ecuadorianischen Regierung, die Wasseraktivist*innen nicht weiter zu kriminalisieren. Der Staat muss das Recht auf Wasser schützen und die betroffenen Gemeinden vor der Bewilligung von Bergbauprojekten konsultieren. Die Rechte der Menschen müssen über wirtschaftlichen Interessen stehen!

Wir werden weiterhin in Ecuador mit den Betroffenen für das Recht auf Wasser
kämpfen. Bitte stärken Sie uns mit Ihrer Spende den Rücken!