FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
24.11.2017

Köln: Wem gehört das Land? Film und Filmgespräch

Landraub und Menschenrecht auf Nahrung

Datum: 24. 11. 2017 19:00 - 21:30
Ort: VHS Studienhaus am Neumarkt
Cäcilienstr. 35
50667 Köln
Altstadt-Süd


„Kaufen Sie Land! Es wird keins mehr gemacht.“ wusste schon Mark Twain. Was damals Scherz war, ist heute Realität - und für viele bitter: Land ist heute eins der begehrtesten Investitionsobjekte. Lebensmittelkonzerne sichern sich den Zugriff, um ihre Lieferkette vom Feld bis zum Supermarkt zu kontrollieren. Was bedeutet das für die Menschen, die auf und von dem Land leben? Der Film portraitiert die Investoren und ihre Opfer. Ihr Selbstbild könnte unterschiedlicher nicht sein. Die einen sprechen von gesundem Wirtschaften, Sicherung der Nahrungsversorgung und Wohlstand für alle. Die anderen erzählen von Vertreibung, Versklavung und vom Verlust der wirtschaftlichen Grundlagen. Gertrud Falk, Fachreferentin bei FIAN Deutschland, begleitet seit vielen Jahren Menschen, die von Landraub betroffen sind, und beleuchtet die politischen und menschenrechtlichen Hintergründe.

Eine Kooperaton mit FIAN Deutschland.
Mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global im Auftrag des BMZ. 

Anmeldung hier.