FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger
19.10.2018

6. Stuttgarter Forum für Entwicklung

Für weltweit gute Aussichten: Klimagerechtigkeit für alle! Gertrud Falk von FIAN ist Referentin beim Workshop „Die Welternährung trotz Klimawandel sichern und Menschenrechte wahren

Datum: 19. 10. 2018 10:00 - 18:00
Ort: Haus der Wirtschaft, Stuttgart.


Seit Mai hat Deutschland seine natürlichen Ressourcen, die für 2018 theoretisch zur Verfügung stehen, bereits verbraucht. Bis zum Jahresende leben wir auf Kosten der Menschen im Globalen Süden und künftiger Generationen. Während Industriestaaten den Klimawandel am stärksten befördern,leidet der Globale Süden am stärksten unter den Folgen.Extreme Wetterlagen vernichten Ernten und zerstören Lebensräume, so dass Menschen hungern oder ihre Heimat verlassen müssen. Internationale Klimaabkommen und die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wollen alle Länder weltweit stärker verpflichten, die Erderwärmung zu reduzieren und den Klimawandel zu stoppen.

Klimagerechtigkeit bedeutet, dass jeder Mensch auf der Erde die „gleichen Nutzungsrechte an der Atmosphäre“ hat und„dass alle gemeinsam Verantwortung dafür übernehmen,dass die Schäden durch die menschengemachte Erwärmung nach Möglichkeit vermieden, im Eintrittsfall aber ausgeglichen werden.“

Welchen Beitrag können wir zu einer klimagerechten Entwicklung leisten? Wie können sich lokale zivilgesellschaftliche Akteure und Kommunen, wie kann sich jede und jeder Einzelne in die Gestaltung und Umsetzung für mehr Klimagerechtigkeit einbringen? Antworten auf diese und weitere Fragen wollen die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global sowie zahlreiche Kooperationspartner gemeinsam diskutieren.

Flyer als pdf.