FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Pressemitteilungen

Thema
216 Treffer:
19.04.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Deutsche Parlamentarier informieren sich bei FUNAI über die Guaraní-Kaiowá Indigenen in Brasilien

FIAN Pressemitteilung Köln, 19. April 2016 - Bei einem offiziellen Besuch in Brasilien deuten deutsche Parlamentarier auf die legislativen Maßnahmen hin, welche die Rechte der indigenen Gruppe Guaraní-Kaiowá gefährden und heben deren aktuelle Konfliktsituation in Mato Grosso do Sul hervor. Eine Delegation deutscher ParlamentarierInnen kam letzte Woche mit Artur Nobre Mendes, Direktor zur Förderung nachhaltiger Entwicklung der Fundação Nacional do Índio (FUNAI), zusammen, um sich über den gegenwärtigen Stand im...

14.04.2016
landgrabbingkriminalisierung

Pressemitteilung: Agrarreformkonferenz und Ablehnung des neuen Landgesetzes in Ecuador

FIAN Pressemitteilung zum Tag der Landlosen am 17.4.2016. Köln, 15. April 2016 - Anlässlich des Tags der Landlosen am 17. April weist FIAN Deutschland auf die aktuell stattfindende internationale Konferenz für Agrarreformen in Brasilien hin. Das Beispiel des problematischen neuen ecuadorianischen Landgesetzes zeigt die Aktualität der Kämpfe um Zugang zu Land. Das Gesetz widerspricht dem in der Verfassung verankerten Prinzip des Buen Vivir (Das Gute Leben), welches Ernährungssouveränität und Zugang zu natürlichen...

22.03.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Gewalt gegen Guarani-Kaiowá in Brasilien eskaliert nach dem Besuch der UN Sonderberichterstatterin

FIAN Pressemitteilung zum Besuch der UN-Sonderberichterstatterin zu den Rechten von Indigenen Menschen in Mato Grosso do Sul, Brasilien. Köln, 22.3.2016. Die UN Sonderberichterstatterin zu den Rechten von Indigenen Menschen, Victoria Tauli-Corpuz, fordert den brasilianischen Staat dringend dazu auf, die Indigenen im Bundesstaat Mato Grosso do Sul vor der aktuell eskalierenden Gewalt zu schützen. Nach dem Abschluss ihres Brasilien-Besuchs hat Victoria Tauli-Corpuz, die UN Sonderberichterstatterin für die Rechte...

04.03.2016
geschlechtergerechtigkeit

Pressemitteilung: Ohne Frauenrechte kann das Recht auf Nahrung nicht durchgesetzt werden

FIAN Pressemitteilung zum Internationalen Frauentag Köln, 04.03.2016. 70 Prozent der Hungernden sind Frauen und Mädchen. Betroffen sind insbesondere Bewohnerinnen ländlicher Regionen. Ihr überdurchschnittlich hoher Anteil an der Zahl Hungernden verdeutlicht, dass sie mehrfache Diskriminierungen ausgesetzt sind. Darauf weist die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland anlässlich des Internationalen Frauentags hin. „Obwohl Frauen in den meisten Ländern für die Ernährung ihrer Familien verantwortlich sind, haben...

12.02.2016
landwirtschaft

Pressemitteilung: Mehr als eine halbe Million Menschen fordern: Patente auf Leben stoppen!

Binnen nur drei Wochen schon über 513 000 Unterschriften gegen Patentierung von Pflanzen, Tieren und Saatgut / Heiko Maas ist nun gefordert Gemeinsame Pressemitteilung von FIAN Deutschland, AbL, Campact, IG Saatgut, "Kein Patent auf Leben", No Patents on Seeds, WeMove.EU 12. Februar 2016. Innerhalb von nur drei Wochen haben schon mehr als 513 000 Menschen ihre Unterschrift unter einen Appell gegen die Patentierung von Pflanzen, Tieren und Saatgut gesetzt. Sie fordern den zuständigen Minister Heiko Maas...

09.02.2016
landgrabbing

Ecuador: Landgesetz wird soziale Konflikte verschärfen

FIAN Pressemitteilung Köln, 9.2.16. Am 7. Januar 2016 stimmte das Parlament Ecuadors einem neuen Landgesetz („Ley de Tierras rurales y Territorios ancestrales“) zu. Dies liegt dem Präsidenten nun vor, der es bis zum 11.2. annehmen oder sein Veto einlegen muss. Soziale Bewegungen haben zu landesweiter Mobilisierung, zu Protesten und Diskussionsforen aufgerufen, die im Mai in einen „Nationalen Agrargipfel“ münden sollen. Sie hatten bereits im Vorfeld die fehlende Partizipation während der Erarbeitung des Gesetzes...

19.01.2016
landraubkriminalisierung

Pressemitteilung: Paraguay muss Menschenrechtsrat Rede und Antwort stehen

FIAN-PressemitteilungBrutaler Landkonflikt von Marina Kue auf der TagesordnungBerlin und Köln, 19.1.2016. Paraguay muss sich am morgigen Tag im Rahmen der periodischen Berichterstattung den Mitgliedern des UN-Menschenrechtsrates in Genf Rede und Antwort stehen. Auf der Tagesordnung steht auch der sogenannte Fall von Marina Kue, der die Amtsenthebung (den so genannten „parlamentarischen Putsch“) gegen den damaligen Präsidenten Fernando Lugo eingeleitet hatte. Dieser Fall stellt einen der schwersten Fälle von...

16.12.2015
landgrabbing

Ärztepensionen in Landgrabbing verwickelt

Menschenrechtsorganisation fordert Untersuchung durch Landtag NRW Köln, den 16. Dezember 2015. Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL), Pensionskasse der Ärztekammer Westfalen-Lippe, hat Gelder ihrer Mitglieder in einem globalen Fonds angelegt, der Land in Brasilien aufkauft. Die Menschenrechtsorganisation FIAN kritisiert diese Investition seit drei Jahren als menschenrechtlich hoch bedenklich. Eine aktuelle Recherche bestätigt nun diese Bedenken, deckt dubiose Firmengeflechte und Verwicklungen in Landkonflikte...

11.12.2015
recht auf nahrungjahresthema 2015

BMZ stoppt Kooperationsplattform mit Agrarkonzernen

Nichtregierungs- und Bauernorganisationen: Dem Ende der German Food Partnership müssen weitere Schritte folgen Berlin, Köln, 11. Dezember 2015. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat die in der Kritik stehende German Food Partnership (GFP) still und heimlich auslaufen lassen. FIAN, INKOTA, Oxfam und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) begrüßen diesen Schritt und werten dies auch als Erfolg ihrer Kampagnenarbeit. Die Nichtregierungs- und...

08.12.2015
recht auf nahrungUN-Sozialpakt

FIAN fordert Bundesregierung zur Ratifizierung des Beschwerdeverfahrens zum UN-Sozialpakt auf

Köln, 8.12.2015. Anlässlich des Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember fordert FIAN Deutschland die Bundesregierung auf, das Zusatzprotokoll zum Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (UN-Sozialpakt) zu ratifizieren. Das würde der Bevölkerung ermöglichen, auf internationaler Ebene Beschwerden gegen Verletzungen der im Pakt verfassten Rechte einzulegen. Der UN-Sozialpakt wurde 1966 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet und ist 1976 in...

Suchergebnisse 121 bis 130 von 216