Cookie Consent by TermsFeed
FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Pressemitteilungen

Thema
232 Treffer:
15.06.2016
landwirtschaft

Pressemitteilung: „Klimasmarte Landwirtschaft – Nein danke!“

KleinbäuerInnen und nicht das who-is-who der Düngemittelindustrie werden das Klima retten Köln, 15. Juni 2016: Anlässlich der Jahrestagung der Globalen Allianz für klimasmarte Landwirtschaft (Global Alliance for Climate-Smart Agriculture) in Rom weist FIAN Deutschland zusammen mit 19 weiteren Organisationen in einem Positionspapier auf die problematische neue Initiative von Großkonzernen, einigen Staaten und multilateralen Organisationen wie der Weltbank hin. „Unter dem Label Klimasmarte Landwirtschaft wird...

13.06.2016
kriminalisierung

Pressemitteilung: Massaker von Marina Kue in Paraguay weiter ungesühnt

Köln, 13. Juni 2016: Vier Jahre nach dem Massaker von Marina Kue (Paraguay), bei dem elf Bäuerinnen und Bauern sowie sechs Polizisten starben, hat noch immer keine unabhängige Untersuchung stattgefunden. Die Verbrechen gegen die BäuerInnen bleiben somit weiter ungesühnt.Almudena Abascal, Lateinamerikaexpertin von FIAN Deutschland, erklärt hierzu: „Wir fordern die Bundesregierung auf, gegenüber der paraguayischen Regierung auf eine umfassende Untersuchung des Vorgangs zu insistieren. Paraguay muss seine...

09.06.2016
landgrabbing

Pressemitteilung: Europa zentraler Akteur beim globalen Landgrabbing

Studie des Europaparlaments unterstreicht zentrale Rolle Europas bei der globalen Jagd nach Land: http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/STUD/2016/578007/EXPO_STU%282016%29578007_EN.pdf Köln, 9. Juni 2016: Auf Anfrage des Europaparlaments hat das niederländische Institute for Social Studie (ISS) zusammen mit der Menschenrechtsorganisation FIAN eine umfassende Bestandsaufnahme zur Beteiligung europäischer Firmen und Finanzakteure beim globalen Landgrabbing vorgelegt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass...

02.06.2016

Pressemitteilung: FIAN-Jubiläumsfeier in Heidelberg. 30 Jahre Einsatz für das Recht auf Nahrung

Köln, 2.6.2016 - Am 6. Juni 1986 wurde in Heidelberg das weltweit agierende FoodFirst Information and Action Network (FIAN) gegründet. FIAN setzt sich für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte ein, insbesondere für das Recht auf Nahrung. Dreißig Jahre nach der Gründung besitzt das Netzwerk Mitglieder in mehr als 50 Ländern; in 19 Ländern bestehen nationale Vertretungen. Am kommenden Wochenende begehen FIAN Deutschland und FIAN International das Jubiläum mit einer gemeinsamen Feier in...

25.05.2016

Pressemitteilung: Wechsel in der Geschäftsführung von FIAN Deutschland e.V.

Köln, 25. Mai 2016. - Philipp Mimkes wird neuer Geschäftsführer von FIAN Deutschland e.V.. Er folgt zum 1. Juni 2016 auf Ute Hausmann, die nach 16 Jahren die Geschäftsstelle des Vereins verlässt.Philipp Mimkes ist von Beruf Physiker und war 20 Jahre lang Geschäftsführer der Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V.. „Wir freuen uns, dass wir Philipp Mimkes als neuen Geschäftsführer gewinnen konnten. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Leitung eines konzernkritischen Vereins bringt er die besten...

24.05.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Guarani-Kaiowá Apyka‘i Gemeinden in Brasilien droht unmittelbare Vertreibung

FIAN Pressemitteilung zur aktuellen Situation der Guarani-Kaiowá Köln, 23. Mai 2016. Das Erste Bezirksgericht von Dourados im brasilianischen Bundestaat Mato Grosso do Sul hat die unmittelbare Räumung der indigenen Apyka‘i Gemeinde von ihrem traditionellen Gebiet angeordnet. Ihr Recht auf Nahrung steht damit auf dem Spiel. FIAN fordert die Aussetzung des Räumungsbefehls.Letzte Woche hat das Erste Bezirksgericht in Dourados, im Bundesstaat Mato Grosso do Sul, die unmittelbare Durchsetzung eines Urteils verfügt....

19.04.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Deutsche Parlamentarier informieren sich bei FUNAI über die Guaraní-Kaiowá Indigenen in Brasilien

FIAN Pressemitteilung Köln, 19. April 2016 - Bei einem offiziellen Besuch in Brasilien deuten deutsche Parlamentarier auf die legislativen Maßnahmen hin, welche die Rechte der indigenen Gruppe Guaraní-Kaiowá gefährden und heben deren aktuelle Konfliktsituation in Mato Grosso do Sul hervor. Eine Delegation deutscher ParlamentarierInnen kam letzte Woche mit Artur Nobre Mendes, Direktor zur Förderung nachhaltiger Entwicklung der Fundação Nacional do Índio (FUNAI), zusammen, um sich über den gegenwärtigen Stand im...

14.04.2016
landgrabbingkriminalisierung

Pressemitteilung: Agrarreformkonferenz und Ablehnung des neuen Landgesetzes in Ecuador

FIAN Pressemitteilung zum Tag der Landlosen am 17.4.2016. Köln, 15. April 2016 - Anlässlich des Tags der Landlosen am 17. April weist FIAN Deutschland auf die aktuell stattfindende internationale Konferenz für Agrarreformen in Brasilien hin. Das Beispiel des problematischen neuen ecuadorianischen Landgesetzes zeigt die Aktualität der Kämpfe um Zugang zu Land. Das Gesetz widerspricht dem in der Verfassung verankerten Prinzip des Buen Vivir (Das Gute Leben), welches Ernährungssouveränität und Zugang zu natürlichen...

22.03.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Gewalt gegen Guarani-Kaiowá in Brasilien eskaliert nach dem Besuch der UN Sonderberichterstatterin

FIAN Pressemitteilung zum Besuch der UN-Sonderberichterstatterin zu den Rechten von Indigenen Menschen in Mato Grosso do Sul, Brasilien. Köln, 22.3.2016. Die UN Sonderberichterstatterin zu den Rechten von Indigenen Menschen, Victoria Tauli-Corpuz, fordert den brasilianischen Staat dringend dazu auf, die Indigenen im Bundesstaat Mato Grosso do Sul vor der aktuell eskalierenden Gewalt zu schützen. Nach dem Abschluss ihres Brasilien-Besuchs hat Victoria Tauli-Corpuz, die UN Sonderberichterstatterin für die Rechte...

04.03.2016
geschlechtergerechtigkeit

Pressemitteilung: Ohne Frauenrechte kann das Recht auf Nahrung nicht durchgesetzt werden

FIAN Pressemitteilung zum Internationalen Frauentag Köln, 04.03.2016. 70 Prozent der Hungernden sind Frauen und Mädchen. Betroffen sind insbesondere Bewohnerinnen ländlicher Regionen. Ihr überdurchschnittlich hoher Anteil an der Zahl Hungernden verdeutlicht, dass sie mehrfache Diskriminierungen ausgesetzt sind. Darauf weist die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland anlässlich des Internationalen Frauentags hin. „Obwohl Frauen in den meisten Ländern für die Ernährung ihrer Familien verantwortlich sind, haben...

Suchergebnisse 131 bis 140 von 232