FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Pressemitteilungen

Thema
225 Treffer:
27.11.2015
klimawandel

Pressemitteilung: Die “falschen Versprechen” der Bioökonomie

Berlin-Konferenz setzt falsche Schwerpunkte 27. November 2015 – Berlin, Köln und Amsterdam. Anlässlich des gestern beendeten Global Bioeconomy Summit (GBS2015; 24.-26. November 2015) in Berlin, fordert ein Europäisches Bündnis von kleinbäuerlichen Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen aus dem Bereich Entwicklung, Umwelt und Menschenrechte einen grundlegenden Kurswechsel der offiziellen Bioökonomie-Strategien, die von der EU und einigen ihrer Mitgliedsländer vorangetrieben werden. Das Bündnis kritisiert,...

15.10.2015
recht auf nahrungjahresthema 2015

Pressemitteilung: Expo 2015: Milan-Charter ist Blendwerk

Menschenrechtsorganisation bewertet Aufruf zu Hungerbekämpfung als Imagekampagne Köln, den 15. Oktober 2015. Am morgigen Welternährungstag wird UN-Generalsekretär Ban Ki-moon von der italienischen Regierung die sogenannte Milan-Charter überreicht. Mit 1 Million Unterschriften von Besuchern der Expo soll die Charter Impulse zur globalen Hungerbekämpfung geben. Laut Menschenrechtsorganisation FIAN unterhöhlt der Aufruf das Recht auf Nahrung anstatt - wie suggeriert - es zu fördern. Beworben bei den Besuchern der...

09.10.2015
hungerjahresthema 2015

Pressemitteilung: Einfluss der Konzerne auf politische Entscheidungen zu Ernährung wächst

Neues Jahrbuch zum Recht auf Nahrung vorgelegt Berlin, 9. Oktober 2015. Nahrungsmittelkonzerne haben in den letzten Jahren ihren Einfluss auf politische Entscheidungen zu Themen der Ernährung systematisch ausgebaut. Zur Überwindung von Hunger und Mangelernährung bringen sie immer mehr Lebensmittel auf den Markt, die künstlich mit Zusatzstoffen angereichert wurden. Ihre Rolle als Mitverursacher von Mangel- und Fehlernährung wird dabei ausgeblendet. Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN...

30.09.2015
Nepal

Pressemitteilung: Menschenrechtsexperten aus Nepal treffen Vertreter des Auswärtigen Amts und Bundestags

Berlin/Köln, 30.September 2015. Vom 2. bis 9.Oktober 2015 wird eine nepalesische Delegation in Berlin Gespräche mit dem Nepalbeauftragten des Auswärtigen Amts und Vertretern des Bundestags führen. Anschließend werde sie ihre Reise nach Genf fortsetzen, wo weitere Termine mit Vertretern anderer Botschaften angesetzt sind. Anlass ist die diesjährige Überprüfung der Menschenrechtssituation in Nepal im UN-Menschenrechtsrat. Auf ihrer Rundreise werden die Menschenrechtsexperten Sarba Raj Khadka (FIAN Nepal) und...

23.09.2015
hunger

Pressemitteilung: Blumige Versprechen: Weltgemeinschaft setzt neues Hungerbekämpfungsziel für 2030

Bitterer Schlussstrich unter alte, gebrochene Versprechen Köln, den 23. September 2015. Am kommenden Wochenende wird in New York die Vollversammlung der Vereinten Nationen 17 neue Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG's) beschließen. Ziel 2 der neuen 2030 Agenda verspricht nicht weniger als den Hunger in der Welt in den nächsten 15 Jahren zu besiegen. Die Menschenrechtsorganisation FIAN ist skeptisch angesichts der alten, in diesem Jahr endenden und nicht erreichten Zielvorgaben bei...

21.09.2015
kleinbauernrechterecht auf nahrung

Pressemitteilung anlässlich der 30. Sitzung des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen

Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Bundesregierung zur Unterstützung der Erarbeitung einer Internationalen Erklärung der Rechte von Kleinbauern und Landarbeitern auf Berlin, Bielefeld, Hamm, Köln, Münster, 21.9.2015. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis fordert die Bundesregierung auf, die Erarbeitung einer Internationalen Erklärung der Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die im ländlichen Raum arbeiten, durch den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen zu unterstützen. Der Menschenrechtsrat...

07.09.2015
landwirtschaftjahresthema 2015sambia

Entwicklungshilfe für Konzerne

Menschenrechtsorganisation kritisiert boomende Kooperation mit Agrarkonzernen Köln, 7.September 2015 Anlässlich der heutigen Ausstrahlung des Berichts „Hungrig nach Profit: Wem dient die deutsche Entwicklungshilfe?“ der WDR-Sendereihe die story sieht die Menschenrechtsorganisation FIAN Handlungsbedarf beim Entwicklungsministerium. Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), ein Tochterunternehmen der deutschen Staatsbank KfW, hat in Sambia mehrfach den Agrarkonzern Zambeef mit Krediten im...

05.08.2015
landgrabbingjahresthema 2015

Landrechtsexperte aus Sambia zu Gast bei FIAN Deutschland

Köln, 5.8.2015. Die zunehmende Konzentration von Land in den Händen von Agrarkonzernen raubt kleinbäuerlichen Gemeinden in Sambia den Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen. Dies ist ein zentraler Grund für das anhaltend hohe Niveau der Mangelernährung in Sambia. Unterstützt wird dieser Trend durch die deutsche und europäische Entwicklungspolitik. Die menschenrechtlichen Folgen dieser Politik stehen im Zentrum der Vorträge und Gespräche des Landrechtsexperten Archie Mulunda, der auf Einladung von FIAN Deutschland...

04.08.2015
landgrabbingjahresthema 2015

FIAN Deutschland mit zwei Workshops zu Landkonflikten auf der attac-Sommerakademie vertreten

Köln, 4.8.2015. Bei der diesjährigen attac-Sommerakademie, die vom 5.-9. August 2015 in Marburg stattfindet, stellt FIAN Deutschland das Thema Landkonflikte in den Vordergrund. In zwei Workshops wird erläutert, wie kleinbäuerliche Gemeinden durch Landgrabbing verdrängt werden und wie Wirtschaftskonzerne durch sogenannte strategische Allianzen von Industriestaaten immer mehr Möglichkeiten bekommen, solche Politiken zu ihrem einseitigen Nutzen mitzugestalten. Unter dem Deckmantel der Entwicklungszusammenarbeit geben...

24.07.2015
kriminalisierung

Massaker von Curuguaty in Paraguay muss rechtsstaatlich verhandelt werden

Prozessbeginn am 27. Juli / Bündnis kritisiert Unregelmäßigkeiten im Ermittlungsverfahren / Paraguayische Botschaft lehnt Dialog mit Zivilgesellschaft ab [Aachen, Berlin, Köln, Hamm, 24. Juli 2015] – Drei Jahre nach dem Massaker im paraguayischen Distrikt Curuguaty soll am Montag der Prozess zu dem Vorfall beginnen. Ein Bündnis von sechs deutschen Nichtregierungsorganisationen hat an die paraguayische Regierung appelliert, ein rechtsstaatliches und faires Verfahren zu gewährleisten sowie die Vertreibung von...

Suchergebnisse 141 bis 150 von 225