FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
406 Treffer:
10.10.2017
hungerlandwirtschafternährungsarmut in deutschlandrecht auf nahrungUN-Sozialpakt

UN-Sozialausschuss: Pre-Session zum deutschen Staatenbericht mit Redebeitrag von FIAN

Der UN-Sozialausschuss (Committee on Economic, Social and Cultural Rights - CESCR) befasst sich am 11. Oktober erstmals mit dem 6. Staatenbericht der deutschen Bundesregierung. In der sogenannten Pre-Session berät der Ausschuss, welche ergänzenden Fragen an die Regierung gestellt werden sollen. FIAN und mehrere Partnerorganisationenen aus dem Forum Menschenrechte werden an der Sitzung teilnehmen.FIAN wird vor Ort von der ehemaligen Geschäftsführerin Ute Hausmann vertreten. Anbei ihr Redebeitrag (in englischer...

10.10.2017

Pressemitteilung: Geplantes UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten – Vertragsentwurf ist gute Verhandlungsgrundlage

Allianz zivilgesellschaftlicher Organisationen fordert aktive Unterstützung durch Bundesregierung bei anstehenden Verhandlungen in Genf/ Positionspapier vorgelegt (Berlin/Aachen, 10. Oktober 2017) Vom 23. bis 27. Oktober findet im UN-Menschenrechtsrat in Genf die dritte Verhandlungsrunde zur Erarbeitung eines internationalen Abkommens („UN-Treaty“) zur Haftung von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen statt. Die Sitzungsleitung hat nun erstmals konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung des Vertrags vorgelegt. 15...

06.10.2017

Neue Ausgabe von „FoodFirst“: Probeexemplar kostenlos anfordern!

Vierteljährlich erscheint das FIAN-Mitgliedermagazin FoodFirst, jeweils mit einem Schwerpunkt-Thema. Darin informieren FIANistas und FachautorInnen über Themen wie Ernährungssouveränität, Recht auf Nahrung und das UN-Menschenrechtssystem. Die dritte Ausgabe 2017 widmet sich dem Schwerpunkt „Wirtschaft und Menschenrechte“. Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden, die multinationale Unternehmen in Drittländern verursachen, werden in den seltensten Fällen geahndet. Verschachtelte Lieferketten, unklare...

05.10.2017
klimawandellandwirtschafthungerlandraubrecht auf nahrung

Pressemitteilung: Brot für die Welt und FIAN legen Bericht zum Recht auf Nahrung vor

Den Hunger besiegen Berlin/Köln. Vor zehn Jahren explodierten weltweit die Preise für Grundnahrungsmittel. Die Zahl der Hungernden stieg auf über eine Milliarde Menschen, in Dutzenden Ländern kam es zu Unruhen. Die jüngsten Zahlen der Vereinten Nationen belegen, dass aktuell rund elf Prozent der Weltbevölkerung chronisch Hunger leiden. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN legen das 10. Jahrbuch zum Recht auf Nahrung vor, in dem die Hintergründe der Krise beleuchtet...

04.10.2017
UN-Sozialpakt

UN-Sozialausschuss: FIAN bei erster Sitzung zum deutschen Staatenbericht am 11. Oktober

Alle fünf Jahre müssen die Unterzeichnerstaaten des UN-Sozialpakts den Vereinten Nationen berichten, inwieweit sie die im Pakt geschützten Rechte umgesetzt haben. Anfang 2017 hat die Bundesregierung ihren 6. Staatenbericht eingereicht. Für Organisationen wie FIAN beginnt nun die Phase, in der dem zuständigen UN-Sozialausschuss zusätzliche Informationen bereitgestellt werden. Am Ende des Prozesses, der noch bis Herbst 2018 andauert, werden Empfehlungen des Sozialausschusses an die Bundesregierung stehen. FIAN...

02.10.2017
kleinbauernrechteSaatgut

Pressemitteilung: UN-Menschenrechtsrat setzt Erarbeitung von Kleinbauern-Erklärung fort

Die Menschenrechtsorganisation FIAN begrüßt die Entscheidung des UN-Menschenrechtsrats, die Erarbeitung der „Internationalen Erklärung der Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ im nächsten Jahr fortzusetzen. Der Rat hat am Freitag das Mandat der zuständigen Arbeitsgruppe mit deutlicher Mehrheit verlängert: 34 Ja-Stimmen stehen zwei Nein-Stimmen und elf Enthaltungen gegenüber. Die Bundesregierung hat sich enthalten. Seit 2012 arbeitet der UN-Menschenrechtsrat an der...

18.09.2017
kleinbauernrechte

Treaty Alliance veröffentlicht Positionspapier zum UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte

Die Treaty Alliance Deutschland, zu der auch FIAN gehört, veröffentlicht heute das Positionspapier „Für eine menschenrechtliche Regulierung der globalen Wirtschaft“. Hierin wird über den Prozess zu einem verbindlichen UN-Abkommen für Wirtschaft und Menschenrechte informiert. Anhand konkreter Fallbeispiele zeigt die Broschüre, wie ein verbindliches Abkommen Investoren und Konzerne in die Verantwortung nimmt und Klagemechanismen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen schafft. Die Treaty Alliance richtet...

15.09.2017
hunger

UN: Zahl der Hungernden steigt um 38 Millionen - trotz Rekordernten

Köln - Laut dem heute vorgestellten Bericht der Vereinten Nationen ist die Zahl der Hungernden im vergangenen Jahr auf 11% der Weltbevölkerung angestiegen. Mit 815 Millionen Menschen leiden demnach rund 38 Millionen mehr an chronischem Hunger als im Jahr zuvor. Die Trendumkehr beruht zu großen Teilen auf Negativentwicklungen in Afrika. „Die Zahlen sind niederschmetternd - angesichts globaler Rekordernten und Höchstständen bei Nahrungsmittelvorräten eine deprimierende Entwicklung“, so Philipp Mimkes,...

14.09.2017
kleinbauernrechtelandgrabbing

Presseinformation: Brasilien – Vergiftungen, Landgrabbing und Wassermangel

Eine internationale Delegation unter Beteiligung von FIAN Deutschland dokumentiert im Nordosten Brasiliens ein verheerendes Ausmaß von agrochemischen Verschmutzungen, Wassermangel und Landraub. Der expandierende Sojaanbau beeinträchtigt die Biodiversität und die Gesundheit ländlicher Gemeinden. Eine Delegation aus 30 Menschenrechts-, Entwicklungs-, und LandexpertInnen dokumentiert derzeit im Nordosten Brasiliens umfassende Schäden durch Soja-Monokulturen und Landgrabbing. Die von der „Caravana Matopiba“...

12.09.2017

Köln: FIAN Deutschland sucht Büroräume!

Der Mietvertrag für unsere Geschäftsstelle in Köln-Zollstock wurde zum 31. Juli 2018 gekündigt. Wer kann bei der Suche nach neuen Büroräumen helfen (zum 1. August 2018 oder früher)? Wir benötigen 10-12 Arbeitsplätze (ca fünf Büroräume), einen Besprechungsraum, eine kleine Küche und einen Keller- oder Lagerraum. Hierfür sind etwa 150 qm erforderlich (plus Keller). Die neue Geschäftsstelle sollte vom Kölner Hauptbahnhof aus gut erreichbar sein. Unser jetziger Vermieter hatte uns als gemeinnützigem Verein...

Suchergebnisse 121 bis 130 von 406