FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
444 Treffer:
27.11.2014
landgrabbinglandraubjahresthema 2015

„Die Rolle und Arbeitsweise der DEG“ auf der Tagesordnung im Bundestag

Die in Köln ansässige Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft DEG ist ein bedeutendes Finanzierungsinstrument der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die DEG fördert als Teil der KfW-Bankengruppe den Aufbau der Privatwirtschaft in Entwicklungsländern. Dazu beteiligt sie sich an Unternehmen oder gibt ihnen Kredite. Aktuell ist es praktisch unmöglich, sich ein Bild der menschenrechtlichen Praxis der DEG in ihren Projekten zu machen, da kein systematisches Informieren der Öffentlichkeit stattfindet....

26.11.2014
landraubmubende

Die Lage der Vertriebenen der Kaweri Kaffeeplantage in Uganda spitzt sich zu

Auch 13 Jahre nach der Vertreibung zugunsten der Kaffeeplantage der Hamburger Neumann Kaffee Gruppe in Uganda hungern die Betroffenen. Das ist das bittere Ergebnis der jüngsten Recherche zu dem Fall, den FIAN seit 2002 begleitet. Im Oktober hat FIAN-Mitarbeiterin Gertrud Falk eine Woche lang Gespräche mit Vertriebenen geführt, die am Rande der Kaweri Kaffeeplantage um das tägliche Überleben kämpfen. Dabei wurde das Ausmaß der verheerenden Folgen dieser Vertreibung deutlich.Kein Zugang zu Land bedeutet HungerDas...

26.11.2014
landgrabbinghunger

Neues Factsheet zum Jahresthema erschienen

Investitionen in Hunger – eine zweifelhafte Kapitalanlage für institutionelle Anleger Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise wird wieder vermehrt in reale Werte investiert. Riesige Beträge fließen in Fonds und Finanzprodukte, die entweder dem direkten Erwerb von Land dienen oder auf eine Beteiligung an Unternehmen zielen, die in Agrarland investieren. Investitionen institutioneller Anleger und staatlicher Entwicklungszusammenarbeit in aktiv gemanagtes Agrarland im Globalen Süden sind jedoch keine...

20.11.2014
kaiowa

Brasilien muss Menschenrechtsverpflichtungen nachkommen

Offener Brief an die brasilianischen Behörden anlässlich des Mordes an der Kaoiwa-Anführerin Marinalva Manoel Am Samstag, dem 01.11.2014, wurde in Brasilien die Leiche der 28-jährigen Marinalva Manoel gefunden, eine der AnführerInnen der indigenen Guarani-Kaiowá. Im Oktober noch war sie mit einer Delegation von indigenen SprecherInnen in der Hauptstadt Brasilia, um von den Behörden die Rückgabe ihres Landes und die Achtung ihrer Menschenrechte einzufordern. Seit Jahren begleitet FIAN den Kampf der indigenen...

19.11.2014
hungermangelernährung

FIAN übt Kritik an International Conference on Nutrition

Im Vorfeld der Internationalen Konferenz zu Ernährung (ICN2) haben FIAN International und die anderen am Vorbereitungsprozess beteiligten zivilgesellschaftlichen Organisationen ein „Vision Statement“ verabschiedet. Bereits am ersten Tag der Konferenz, die vom 19. bis 21. November in Rom stattfindet, soll die Abschlusserklärung und das Umsetzungsdokument durch die Regierungen verabschiedet werden. Kleinster gemeinsamer Nenner Flavio Valente von FIAN International, der eine zentrale Rolle bei der Koordination...

14.11.2014
kleinbauernrechtehungerlandwirtschaftjahresthema 2015

BMZ täuscht Öffentlichkeit über angebliche Partnerschaft mit NGOs

FIAN, Oxfam, INKOTA und andere Organisationen hatten am 11. November mehr als 65.000 Unterschriften gegen die Förderung von Agrarkonzernen durch die Entwicklungszusammenarbeit an BMZ-Staatssekretär Friedrich Kitschelt übergeben. In einer aktuellen Meldung zur Unterschriftenübergabe erweckt nun das BMZ den falschen Eindruck, es handele sich um eine gemeinsame Aktion. Das BMZ erwähnt in seiner Pressemeldung mit keinem Wort die explizit kritisierten Fördermaßnahmen German Food Partnership und Neue Allianz für...

12.11.2014
kleinbauernrechtelandwirtschaftjahresthema 2015

Vielfalt statt Einheitsbrei- 65.000 Unterschriften ans BMZ übergeben

Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne! - Unterschriften wurden nun übergeben Zusammen mit unseren Kampagnenpartnern INKOTA und Oxfam haben wir Staatssekretär Friedrich Kitschelt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unseren Appell „Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne!“ übergeben. Die mehr als 65.000 UnterzeichnerInnen fordern die Beendigung der Entwicklungshilfe für Konzerne wie Bayer und BASF, mehr Transparenz im Bereich Landwirtschaft und Ernährungssicherung...

31.10.2014

Wir trauern um Lisa Lenz

Lisa Lenz - im Oktober 2014 gestorben – war viele Jahre für FIAN aktiv, Im Vorstand verstand sie es mit leisen Tönen gleichwohl sehr klare Standpunkte zu vertreten und sich vielfältig einzubringen. Das erste Strategiepapier FIAN Deutschlands hieß als Arbeitspapier noch Pündericher Positionspapier, weil es in Pünderich – Lisas Zuhause – entstand. Dort genoss der Vorstand die Gastfreundschaft der Familie Lenz und konnte mit Blick auf die Mosel tagen. Doch Lisa war in vielen Zusammenhängen aktiv: in der Task Force...

29.10.2014
mangelernährung

Essen gehen und Menschenrechte stärken?

Dies ist seit zwei Wochen mit FIANs Aktion „Mahlzeit für Menschenrechte“ in Köln möglich. Zum ersten Mal sind auch die Städte Berlin und München dabei. Wie bereits in den vorherigen Jahren unterstützen Restaurants und Cafés FIAN im Einsatz für das Recht auf Nahrung. Dabei steht dieses Jahr das Problem der Mangelernährung im Blickpunkt. Die Idee hinter der Aktion ist simpel: Jede der beteiligten Gaststätten bietet ein Gericht an, das als „Mahlzeit für Menschenrechte“ gekennzeichnet ist. Zudem erhalten die Gäste...

27.10.2014
kleinbauernrechterecht auf nahrung

Fachgespräch zur Erklärung der Rechte von KleinbäuerInnen

Am 23. September 2014 hatte FIAN gemeinsam mit Brot für die Welt, der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen und dem Deutschen Institut für Menschenrechte zu einem Fachgespräch zur Erklärung der Rechte von KleinbäuerInnen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten, eingeladen. Diese Erklärung wird momentan im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen erarbeitet. Einen ersten Entwurf hatte die Internationale Organisation der KleinbäuerInnen, La Via Campesina, bereits 2008 vorgelegt. Der...

Suchergebnisse 391 bis 400 von 444