FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Liebe LeserInnen, liebe FIAN-Interessierte,

zum 25. Mai ist die Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft getreten. Datenschutz ist für uns sehr wichtig, weshalb wir unsere Richtlinie dem neuen Gesetz angepasst haben. Ihre Daten werden ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Sie können jederzeit eine Löschung aller Daten bei uns vornehmen lassen.

Im Oktober haben Sie die Gelegenheit, das FIAN-Planspiel zum Thema Klimagerechtigkeit kennen zu lernen; schon jetzt können Sie sich für unser Multiseminar anmelden. Um den komplexen Zusammenhang zwischen Klimawandel und Menschenrechten geht es bereits am 25. Juni bei unserem Webinar.

Der Essay „Wie kann Entwicklungspolitik zur Überwindung des Welthungers beitragen?“ von FIAN- Vorstandsmitglied Anika Mahla beschäftigt sich mit den Herausforderungen für die Entwicklungszusammenarbeit.

Eine aufschlussreiche und intensive Lektüre wünscht Ihnen

FIAN Deutschland e.V.

 FIAN aktuell EU-DSGVO

Wir speichern Ihre E-Mail-Adresse für den Versand von Informationen über diese Mailingliste. Damit Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten können, gehen wir davon aus, dass wir Ihre Mailadresse im Rahmen der EU-DSGVO weiterhin verwenden dürfen. Falls das nicht der Fall sein sollte, können Sie sich an dieser Stelle jederzeit abmelden. Die aktualisierte Datenschutzverordnung von FIAN finden Sie hier.
 FIAN intern MultiplikatorInnenseminar

Im Rahmen des Jahresthemas entwickeln wir ein 4-stündiges Planspiel zu Klimaschutz und Menschenrechten. Die SpielerInnen beschäftigen sich mit einem fiktiven lateinamerikanischen Land, in dem nach massiven Vertreibungen ein Klimaschutzprojekt initiiert wird. Die Konflikte zwischen den Zielen Hungerbekämpfung und Klimaschutz werden hierdurch greifbar. Vom 12. bis zum 14. Oktober gibt es in Köln die Möglichkeit, an einem MultiplikatorInnenseminar teilzunehmen. Es wird ausgiebig gespielt, ausgewertet und die Weiterverwendung besprochen, zum Beispiel in den FIAN-Lokalgruppen. Teilnahme und Unterbringung sind kostenlos, auch Fahrtkosten werden übernommen. Informationen und Anmeldung hier.
 FIAN Veröffentlichung Essay zur Welternährung

Nie zuvor wurde so viel Nahrung produziert wie heute. Die Zuwachsraten in der landwirtschaftlichen Produktion sind beeindruckend, zugleich ist der Sektor in den meisten Ländern des Südens der größte Wirtschaftszweig (Weltbank 2007). Doch obwohl sich rund 12 Milliarden Menschen ernähren könnten, scheint die Erreichung des zweiten Nachhaltigkeitsziels (SDG 2) noch in weiter Ferne… Lesen Sie hier den Artikel von FIAN-Vorstandsmitglied Anika Mahla.
 FIAN aktuell Pressefreiheit

In Kambodscha spitzt sich die Einschränkung der Pressefreiheit weiter zu. Nachdem bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr die Oppositionsparteien deutlich an Stärke gewonnen haben, geht die Regierung nun vehement gegen regierungskritische Stimmen vor. Zuletzt wurde die letzte unabhängige englisch-khmer sprachige Zeitung Phnom Penh Post mundtot gemacht. Hier geht es zu unserer Meldung.
 FIAN Aktion Demo gegen Bayer

Zwar ist die Fusion von Bayer und Monsanto mittlerweile vollzogen, dennoch wollten wir es uns nicht nehmen lassen, auch in diesem Jahr vor der Jahreshauptversammlung der Bayer-Aktionäre unseren Unmut auszudrücken. Zusammen mit einem bunten Netzwerk und circa 200 Teilnehmenden konnten wir deutlich machen, dass viele Menschen nicht einverstanden sind, dass mit Pestiziden, Saatgut und Gentechnik Profit auf Kosten von Umwelt und Gesundheit gemacht wird. Mehr Infos dazu auf unserer Homepage.
 FIAN vernetzt Demo #STOPKOHLE

FIAN gehört zum Unterstützerkreis der Demo #STOPKOHLE – DEINE HÄNDE FÜR DEN KLIMASCHUTZ. Die Demonstration findet am 24. Juni ab 12:00 Uhr vor dem Kanzleramt statt. Weitere Informationen zu der Demo und den gesamten Unterstützerkreis gibt es auf der Webseite der Veranstaltung. Gemeinsam wollen wir die Kohle-Kommission unter Druck setzen, endlich wirksamen Klimaschutz auf den Weg zu bringen.
.

Nächste Termine
++Samstag, 23. Juni 2018, Köln: Workshop und Planspiel zum Jahresthema „Klimagerechtigkeit“.

++Montag, 25. Juni 2018: FIAN-Webinar „Klimagerechtigkeit - Die komplexe Beziehung von Klimawandel und Menschenrechten

++13.-19. August 2018: Klimacamp Rheinland.

++12.-14. Oktober 2018, Köln: MultiplikatorInnen Seminar zum Klima-Planspiel.
.

FIAN (FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk) ist die Internationale Menschenrechtsorganisation für das Recht auf Nahrung mit Mitgliedern in 60 Ländern.
 

Spendenkonto
FIAN Deutschland e.V. - GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
IBAN DE84430609674000444400 - BIC GENODEM1GLS

.

Mit Ihrer Spende können wir unsere Unabhängigkeit bewahren. Unterstützen Sie unsere Arbeit. Schnell, einfach und effizient. Sie möchten regelmäßig spenden? Werden Sie hier Fördermitglied von FIAN!

Ihnen kann das Spenden an FIAN gar nicht schnell genug gehen? Einfach und sicher mit Paypal spenden!

Sie möchten sich für das Recht auf Nahrung engagieren? Werden Sie mit FIAN aktiv! Das Mitgliedsformular finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie bei Barbara Lehmann-Detscher: b.lehmann-detscher(ät)fian.de.

Ehrenamt bei FIAN: Unterstützen Sie uns mit Ihrer Expertise! Weitere Informationen erhalten Sie bei Barbara Lehmann-Detscher: b.lehmann-detscher(ät)fian.de.
.

Besuchen Sie unsere Seite www.fian.de oder abonnieren Sie uns auf Facebook, Twitter, Youtube, RSS.
   

.

Sind Sie viel im Internet unterwegs?

Testen Sie doch mal die Suchmaschine benefind und unterstützen Sie FIAN Deutschland automatisch mit jeder zweiten Suche oder über einen Einkauf in den Partnershops! Jetzt auf benefind umsteigen, mithelfen und weitersagen!

.
Impressum

FIAN Deutschland e.V. FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk
Briedeler Straße 13
50969 Köln
Telefon: (0049) 02 21 - 47 44 91 10
Telefax: (0049) 02 21 - 47 44 91 11

fian(ät)fian.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Tim Engel, Giovanna Enea, Maren Staeder

FIAN Beirat:
• Prof. Dr. Remo Klinger, Rechtsanwalt und Hochschullehrer
• Christine von Weizsäcker, Biologin, Vorsitzende Ecoropa
• Wolfgang Kaleck, Menschenrechtsanwalt, Generalsekretär ECCHR
• Prof. Dr. Friederike Diaby-Pentzlin, Wirtschaftsvölkerrechtlerin
• PD Dr. Michael Krennerich, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik (Uni Erlangen-Nürnberg), 1. Vorsitzender Nürnberger Menschenrechtszentrum
• Prof. Dr. Maria Müller-Lindenlauf, Agrarwissenschaftlerin mit Fachgebiet Agrarökologie
• Prof. (em) Dr. Franz Segbers, Sozialethiker
• Prof. Dr. Stefan Selke, Soziologe
• Dr. Brigitte Hamm, Politikwissenschaftlerin, ehem. Institut für Entwicklung und Frieden (Uni Duisburg)
• Dr. Rainer Huhle, Politologe, Mitglied UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen
• Prof. Dr. Hanns Wienold, Soziologe, Ernährungsexperte für Lateinamerika und Südasien
• Prof. Dr. Anne Lenze, Sozialrechtlerin
• Dr. Steffen Kommer, Verwaltungsrichter, Autor „Menschenrechte wider den Hunger“.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 und 6 TMG: Philipp Mimkes

Verantwortlich für das Internetangebot: Philipp Mimkes

Registergericht: Amtsgericht Köln, Nr. VR 15838
 

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich in den Verteiler eingetragen haben oder Interesse an der Arbeit von FIAN gezeigt haben. Wenn Sie den Newsletter nicht weiter erhalten möchten, können Sie sich hier austragen. Die aktualisierte Datenschutzverordnung von FIAN finden Sie hier.

.