FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

FoodFirst-Magazin 4/2016


Derzeit nicht bestellbar, hier knnen Sie diesen Artikel jedoch herunterladen:

Viermal im Jahr informiert das FoodFirst-Magazin über Hunger, Welternährung und das Recht auf Nahrung. Die aktuelle Ausgabe hat den Schwerpunkt Saatgut.

Der ungehinderte Zugang zu Saatgut ist die Voraussetzung für die Verwirklichung des Menschenrechts auf Nahrung. Die freie Verfügbarkeit von Saatgut ist jedoch zunehmend bedroht: Die Monopolmacht der Saatgutunternehmen steigt stetig, wie die jüngsten Fusionspläne von Monsanto und Bayer zeigen.

Die Bedeutung des Zugangs zu Saatgut für den agrarökologischen Anbau thematisiert Anja Banzhaf in Ihrem Gastbeitrag und verweist dabei auf Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft. Susanne Gura thematisiert die Verrechtlichung von Saatgut und nimmt Bezug auf unterschiedliche internationale Abkommen, wie den FAO-Saatgutvertrag oder das „Internationale Übereinkommen zum Schutz von Pflanzenzüchtungen“ (UPOV).

Zudem unternahm FIAN Deutschland gemeinsam mit FIAN International eine Recherchereise zu Landkonflikten an der ecuadorianischen Küste. Welche Bedrohungen die Ernährungssituation in den Gemeinden auslöst und welche Rechte eingeschränkt werden, zeigt der Artikel „Gerechte Landverteilung - ein unerfülltes Versprechen in Ecuador“ (Leseprobe).

Außerdem führten wir ein Interview mit der Präsidentin von FIAN Philippines und berichten über „Land Grabbing“ auf den Philippinen. Hinzu kommen Berichte aus den Lokalgruppen sowie Meldungen zum Monsanto-Tribunal und der Verleihung des „Sozialen Menschenrechtspreises“ an FIAN.

Eine kostenlose Leseprobe und weitere Informationen zu unserem FoodFirst-Magazin finden Sie hier.

 

Erscheinungsjahr: 2016