FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

FoodFirst-Magazin 2/2019

Landrechte in Lateinamerika


Viele lateinamerikanische Länder garantieren Menschen- und Umweltrechte in ihren Verfassungen. Auch die wichtigsten internationalen Verträge wurden dort ratifiziert. Dennoch kommt es zu einer Vielzahl von Diskriminierungen und Landkonflikten. In einigen Regionen kehrt sogar der Hunger zurück. Der Schwerpunkt des aktuellen FoodFirst befasst sich daher mit der Entwicklung von Landrechten in Lateinamerika.

Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung (2000 bis 2008), war zu Gast in der FIAN-Geschäftsstelle. Wir sprachen mit ihm über aktuelle Bedrohungen des Rechts auf Nahrung und über Perspektiven der Arbeit von FIAN.

Weitere Artikel befassen sich mit der Reform des Bodenrechts im Senegal, mit Vertreibungen durch Palmöl-Plantagen in Sierra Leone sowie der Ausbeutung von Geflüchteten im Obst- und Gemüseanbau in Italien.


Gerne senden wir Ihnen ein kostenloses Probeexemplar zu: info(at)fian.de.

Leseprobe: Senegal: Bäuerlicher Widerstand gegen Landgrabbing und die Reform des Bodenrechts 

Schutzgebhr: 4,00 EUR
zzgl. Versandkosten
Stück: