FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Broschüre: Right to Food and Nutrition Watch 2018

Erscheint auf Englisch, Französisch und Spanisch


Derzeit nicht bestellbar, hier knnen Sie diesen Artikel jedoch herunterladen:
Kostenlos herunterladen

FIAN International ist Mit-Herausgeber des jährlich erscheinenden „Right to Food and Nutrition Watch“. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit dem Einfluss der Digitalisierung auf die Lebensmittelsysteme und den Zugang zu produktiven Ressourcen. Denn insbesondere die Umwandlung öffentlicher Güter wie Wasserversorgung, Bildung oder Gesundheitswesen in international handelbare Waren wird durch die Digitalisierung enorm beschleunigt. Dies hat immense Auswirkungen auf die Verwirklichung der Menschenrechte.

Besonders drei Dynamiken sind hierbei hervorzuheben: Dematerialisierung, Digitalisierung und Finanzialisierung. Die Befürworter des in der Kritik stehenden agroindustriellen Modells propagieren unter dem Schlagwort einer Vierten Industriellen Revolution die Verschmelzung von Technologien, wodurch die Grenzen zwischen Physik, Biologie und digitalen Innovationen verwischt werden: Saatgutdaten wandern um die Welt, künstliche Aromen dominieren die Nahrung, Investoren greifen nach Ressourcen wie Land und Wasser. Die Frage ist, wer hiervon profitiert.

Unter der Überschrift "When Food becomes immaterial: Confronting the Digital Age" untersucht der diesjährige Watch die Auswirkungen dieser drei Phänomene auf unsere Ernährungssysteme. Wie verändern sich lokale und überregionale Lebensmittelmärkte? Wie verändern sich Ernährungsgewohnheiten auf dem Land und in den Städten? Was heißt dies für Ernährungssouveränität und die Erfüllung des Menschenrechts auf Nahrung?

Der aktuelle „Watch“ hat einen Umfang von 48 Seiten und erscheint in englischer, französischer und spanischer Sprache.