FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Lokalgruppe München

© FIAN
© FIAN

Die FIAN-Gruppe München besteht seit 1988 und hat derzeit zirka zehn Mitglieder. Über neue Unterstützerinnen und Unterstützer freuen wir uns immer! Wir sind Mitglied im Nord-Süd-Forum München, im Eine-Welt-Netzwerk Bayern und bei BenE München e.V.

Warum wir bei FIAN sind - ein paar persönliche Statements

"Mir gefällt ganz besonders, dass den von Hunger und Vertreibung bedrohten Menschen keine Almosen gegeben werden, sondern wir sie bei der Verteidigung ihrer Rechte unterstützen."

"Bei FIAN gibt es ganz konkrete Handlungsmöglichkeiten sowohl für interessierte Laien als auch für 'Experten'."

"Bei FIAN trifft man engagierte Menschen aus allen Teilen der Welt."

"Mir gefällt die Betonung des Rechts, sich zu ernähren – nicht des Rechts auf Nahrungsmittelhilfe. So wird die Würde und Eigenständigkeit der Menschen respektiert."


Neugierig geworden ?

Wir treffen uns etwa einmal im Monat und laden alle Interessierten ein, unverbindlich vorbeizukommen. Der Ansprechpartner der Gruppe, Arne Klevenhusen, informiert Sie über den nächsten Termin. Tel.: 089/69381438 oder unter fian(ät)muenchen-mail.de

Informationsstände, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Radiosendungen und Teilnahme an Demonstrationen bilden den Schwerpunkt unserer Öffentlichkeitsarbeit.
Häufig arbeiten wir mit anderen Organisationen zusammen, beispielsweise wenn wir Expert*innen oder von Menschenrechtsverletzungen unmittelbar Betroffene einladen, die über ihre Erfahrungen berichten.
Im Rahmen von zivilgesellschaftlichen Bündnissen beteiligen wir uns an größeren Veranstaltungsformaten wie z.B. den Münchner Menschenrechtstagen, dem Infomarkt zum 1. Mai, Aktionen zur Gentechnik vor dem Europäischen Patentamt u.v.m.

Sendungen auf Radio Lora:

>>Das Recht auf Nahrung, Wohnung, Gesundheit: Deutschland vor dem UN-Sozialausschuss
>>Deutsche Entwicklungszusammenarbeit - wo führt sie hin?
>>Klimawandel und das Recht auf Nahrung
>>Das Recht auf Nahrung und der Kampf um Land

Veranstaltungen 2019

04.02.2019 Beteiligung am 1. Münchner Nachhaltigkeitskongress der Münchner Initiative
Nachhaltigkeit (MIN) >> Ökologische Akademie e.V.

06.04.2019 Kooperationspartner des Studientages des Ökumenischen Netz Bayern  ‚Lobbyismus überwinden! Geht das? Und wenn wie?“
Gemeindehaus Auferstehungskirche, Geroltstr. 12,

01.05.2019 Infostand im Rahmen der DGB-Kundgebung Marienplatz

02.05.2019 ‚Das grüne Gold‘ mit Filmgespräch im Rahmen der Kultiplex-Kinoreihe , Hirsch Lindenberg, Hauptstraße 7, Buchloe 19.00 Uhr



Vergangene Veranstaltungen

07.12.2018 "Das Menschenrecht auf Nahrung, Wohnung, Gesundheit": Deutschland vor dem UN-Ausschuss

20.11.2018 Kooperationspartner der Veranstaltung ‚Sicherung der Demokratie und Kampf gegen die Armut: Die Herausforderungen in Brasilien‘ mit Adriano Ferreira (MTC)

15.10.2018 Agrartreibstoffe und Menschenrechte
Tankfüllungen auf Kosten leerer Mägen? - Nein danke

13.10.2018: Beteiligung am Partizipativen Kongresses ‚Entwicklung oder nachhaltige Exklusion?‘ Freihandel in Zentralamerika: Widerstand und Alternative‘ des Ökumenischen Büro für Frieden und Gerechtigkeit

06.10. 2018 Teilnahme an der Demo "Mia ham's satt"

23.09.2018 Infostand auf dem Öko-Hoffest Riem, 10-17 Uhr

14.09.2018 Landgrabbing auf der Spur - Bericht einer Recherchereise
Nina Bünger, ehem. Lateinamerika-Referentin von FIAN Deutschland

20./21.7. 2018 Infostand Bayerische Eine-Welt-Tage Augsburg

12.07.2018 Hunger trotz Überfluß >< Konsum um jeden Preis? Weltladen Trostberg

5.6. 2018 Filmgespräch „Landraub“

1.5. 2018 Infostand DGB-Kundgebung Tag der Arbeit

20.4. „FIAN und das Recht auf Nahrung“, kath. Landfrauenbund Biberach

 
Externe Links

EineWeltHaus
Nord-Süd-Forum München
Eine-Welt-Netzwerk Bayern
Bio-Regional-Fair
Radio Lora
Münchner Menschenrechtstage