FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Lokalgruppe Rheinland

Wir engagieren uns ehrenamtlich für eine Welt, die frei von Hunger ist und in der jede Person Zugang zu den Ressourcen hat, die ein Leben in Würde ermöglichen. Wir sind überzeugt, dass sich der weltweite Hunger besiegen lässt, wenn die Ursachen offen gelegt werden. Dazu gehören: ungerechte Strukturen im (inter)nationalen Handel, soziale und politische Ungerechtigkeit und Diskriminierung. Wir engagieren uns für das weltweite Recht auf Nahrung als unteilbares und universelles Recht einer und eines jeden Einzelnen.

Als ehrenamtliche Lokalgruppe weisen wir im Raum Köln/Bonn auf Probleme und Herausforderungen hin und arbeiten für Lösungen in öffentlichen Veranstaltungen und in der Pressearbeit. So haben wir zum Beispiel 2016 das 1. Kölner Menschenrechtspicknick durchgeführt, zahlreiche Infostände bei öffentlichen Veranstaltungen betreut, Diskussionsrunden mit Betroffenen von Landvertreibungen aus dem Globalen Süden veranstaltet, an bundesweiten FIAN-Seminaren teilgenommen und themenrelevante Vorträge gehalten.

Treffen
Du hast Lust dich in unserer Gruppe zu engagieren? Du möchtest Veranstaltungen organisieren, Infostände betreuen, an bundesweiten FIAN-Seminaren teilnehmen oder dich inhaltlich über Menschenrechtsthemen austauschen? Dann kontaktiere uns über die nebenstehende Emailadresse oder schau auf unserer Facebook-Seite vorbei. Dort findest du Termine und unsere aktuellen Themenschwerpunkte. Wir freuen uns über MitstreiterInnen! In der Regel treffen wir uns regelmäßig einmal im Monat in gemütlicher Runde.

Aktuelles

20.06.2018, Film/Gespräch in Bonn: Wie die NGO FIAN gegen Landgrabbing kämpft

Kölncampus berichtet über das 2. Kölner Menschenrechtspicknick! Nachzuhören hier.

Verlegung der Gehweg-Platten zu Sozialen Menschenrechten im Park der Menschenrechte

Bericht über das 1. Kölner Menschenrechtspicknick im KSTA