FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
430 Treffer:
15.01.2018
klimagerechtigkeit

Pressemitteilung: Klimagerechtigkeit - FIAN Deutschland fordert Agrarministerkonferenz und künftige Bundesregierung zu menschenrechtskonformer Klimapolitik auf

Köln- Der weltweit voranschreitende Klimawandel bedroht die Rechte auf angemessene Nahrung und Wasser vieler Menschen. Die durchschnittliche Temperatur hat sich seit dem 19. Jahrhundert um knapp 1° Celsius erhöht und steigt weiter an. Dies führt bereits jetzt zu Bodenerosion, Ernteausfällen sowie dem Austrocknen und Versalzen von Wasserquellen. Zugleich trägt die industrielle Landwirtschaft gemäß dem Weltklimarat mit knapp einem Viertel der menschengemachten Treibhausgas-Emissionen stark zur Erderwärmung bei....

10.01.2018

Presseeinladung zur weltweit größten Schnippeldisko gegen Lebensmittelverschwendung

Zum siebten Mal wird am Vorabend der „Wir haben es satt“-Demo in Berlin nicht marktfähiges Gemüse geschnippelt und zur Protestsuppe gegen die Agrarindustrie verarbeitet Datum: Freitag, 19. Januar 2018 | Zeit: 18:00-24:00 UhrOrt: Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U), Siemensstraße 27, 10551 Berlin Organisatoren: Slow Food Youth Deutschland, Kampagne Meine Landwirtschaft, FIAN Deutschland, Christliche Initiative Romero, Fläming Kitchen, Aktion Agrar und Die Freien Bäcker e. V. - Zeit für Verantwortung Unter dem...

28.12.2017
landgrabbinglandraubmubende

Aktualisiertes Factsheet „Coffee to go“

Noch immer ist das Recht der Vertriebenen der Kaweri Kaffeeplantage in Uganda nicht wieder hergestellt. Über 16 Jahre kämpfen sie um Wiedergutmachung und Rückgabe ihres Landes. Zwar hat die ugandische Regierung den Vertriebenen Anfang des Jahres 2017 eine rein finanzielle Entschädigung angeboten – jedoch unter der Bedingung, dass sie zuvor die Gerichtsklage zurückziehen. Die Vertriebenen haben sich zu Verhandlung zu einer gütlichen Einigung bereit erklärt, allerdings nur im Rahmen des Gerichtsverfahrens. Der...

20.12.2017

FoodFirst 4/2017 erschienen: jetzt Probeheft anfordern

In einem anschaulichen Artikel beschreibt FIAN-Agrarreferent Roman Herre, wie es zehn Jahre nach der Hungerkrise um die Welternährung bestellt ist. Wie der Fokus auf cash crops – auch und gerade in der Entwicklungszusammenarbeit - die Ernährungssouveränität unterläuft, die Rahmenbedingungen der kleinbäuerlichen Landwirtschaft sich verschlechtern und warum gerade Frauen von Hunger betroffen sind beschreibt Herre ebenso wie menschenrechtsbasierte Mechanismen, die aus der Krise führen können. Weiterhin informieren...

20.12.2017
kleinbauernrechterecht auf nahrung

Aktualisiertes Factsheet "Auf dem Weg zu einer Erklärung für die Rechte von KleinbäuerInnen"

Das Mandat der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung einer UN-Erklärung für die Rechte von „Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ wurde im Oktober verlängert. Zu diesem Anlass haben wir zusammen mit FIAN Österreich und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (abl) ein 4-seitiges FactSheet veröffentlicht. Zum Hintergrund: Zusammen mit anderen Menschen in ländlichen Regionen sind KleinbäuerInnen besonders häufig von Vertreibung, Diskriminierung, Enteignung und Hunger betroffen....

15.12.2017

Gemeinsame Erklärung zur „Europäischen Säule sozialer Rechte“

Die „Europäische Säule sozialer Rechte“ braucht ein solides Fundament! - Die Umsetzung der sozialen Menschenrechte bleibt aktuell Die „Europäische Säule sozialer Rechte“ braucht ein solides Fundament! - Die Umsetzung der sozialen Menschenrechte bleibt aktuellAuf dem EU-Sozialgipfel am 17.11.2017 in Göteborg haben 28 Mitgliedstaaten die Proklamation der „Europäischen Säule sozialer Rechte (ESSR)“ unterstützt. Die ESSR stellt 20 Grundprinzipien aus den drei Bereichen Chancengleichheit und Arbeitsmarktzugang/Faire...

08.12.2017
landgrabbing

Pressemitteilung: Brasilien – Menschenrechts-Experten fordern Maßnahmen gegen Landraub

Anlässlich des Tags der Menschenrechte am 10. Dezember weist eine Internationale Delegation auf die Beteiligung von Investoren aus Europa, Kanada und den USA an großflächigen Landakquisitionen im Nordosten Brasiliens hin. Millionen Hektar Trockenwald und Savanne werden dort in eine Sojawüste verwandelt. Die teils kriminellen Landkäufe bedrohen die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung, Menschenrechte und die Umwelt. Vertreter von 24 internationalen Organisationen verlangen von der brasilianischen Regierung,...

07.12.2017

Right Livelihood Award: FIAN beglückwünscht Colin Gonsalves

Colin Gonsalves (65), Anwalt am Obersten Gerichtshof von Indien und langjähriger Partner von FIAN, hat in dieser Woche in Stockholm den „Alternativen Nobelpreis“ erhalten. Gonsalves hatte mit einer Musterklage beim indischen Verfassungsgerichtshof die Anerkennung des "Rechts auf Nahrung" erstritten. Eine Folge hiervon sind ein freies Schulessen für Millionen armer Kinder sowie Nahrungsmittelhilfen für Schwangere und Heranwachsende. Im Gespräch mit FIAN bezeichnete Gonsalves sein Heimatland als...

04.12.2017
landgrabbingsambia

Sambia: Dokumentarfilm zu Landvertreibungen

FIAN Sambia und FIAN Deutschland haben mehrere Recherchereisen unternommen, um Fälle von Menschenrechtsverletzungen und Landraub zu dokumentieren. Untersucht wurde auch ein neuerer Fall von Landgrabbing, an dem erneut der von der deutschen Entwicklungsbank DEG finanzierte Agrarkonzern Zambeef beteiligt ist. Aktuell hat FIAN die Entstehung des Dokumentarfilms „Landhunger in Sambia“ begleitet. Der Filmemacher Heiko Thiele untersucht darin Projekte, die offiziell der Hungerbekämpfung dienen sollen, die jedoch...

23.11.2017
landwirtschaft

Gefährliche Pestizide: FIAN Mitunterzeichner von offenem Brief an FAO und WHO

In einem Offenen Brief fordert das European Center of Constitutional and Human Rights (ECCHR) zusammen mit Brot für die Welt, FIAN und weiteren Partnerorganisationen die Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) dazu auf, eine Einhaltung des Kodex zum Vertrieb von Pestiziden durchzusetzen. Die fortwährende Missachtung des Kodex führe dazu, dass das einzige internationale Abkommen zu Pestiziden seine Bedeutung verliere. Eine Untersuchung des ECCHR im...

Suchergebnisse 131 bis 140 von 430