FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Termine

25.05.2018

Demonstration - Hauptversammlung der Bayer AG

Die Hauptversammlung der Bayer AG findet dieses Jahr am 25.05. in Bonn statt. FIAN wird sich der dortigen Demonstration am Morgen anschließen. Es wird eine Fotoaktion des INKOTA-Netzwerks geben. Auch eigene Aktionen sind möglich. Wir freuen uns über rege Unterstützung.[mehr]

05.06.2018

openDOKU: LANDRAUB

EineWeltHaus[mehr]

22.06.2018

Infostand bei den Bayerischen Eine-Welt-Tagen Augsburg

Am 22.06.2018 und am 23.06.2018 finden die Bayerischen Eine Welt-Tage mit der Fair Handels Messe Bayern in Augsburg statt. Weitere Informationen gibt es hier.  [mehr]

23.06.2018

Klima nachhaltig und gerecht schützen - Planspiel und Workshop

Klimaschutz ist eine Überlebensfrage für die Menschheit. Umso wichtiger ist es, dass beim Klimaschutz die Menschenrechte nicht zu kurz kommen. Gutes tun wollen und Schlechtes bewirken - leider gibt es auch dafür Beispiele. Ein Planspiel von FIAN Deutschland zeigt die komplexen Zusammenhänge zwischen Palmölproduktion in Honduras, Klimaschutzprojekten, Angeboten zur Kompensation des CO²- Fußabdrucks und Palmöl in unseren Nahrungsmitteln und Kosmetika. Anhand einer Pilotversion des Spiels erfahren Sie mehr über die Hintergründe und diskutieren Ideen zur Handlungsorientierung der Teilnehmenden. Damit können Sie auch zur Weiterentwicklung des Planspiels beitragen. Es kooperieren die Volkshochschule und FIAN Deutschland e.V. Mit freundlicher Unterstützung von Engagement Globalim Auftrag des BMZ und der Stiftung Umwelt und Entwicklung.Eintritt frei, bitte vorab anmelden[mehr]

11.07.2018

FIAN bei der Attac Sommerakademie

Klimaschutz braucht MenschenrechteDas Verhältnis von Klimawandel, Landwirtschaft und Menschenrechten ist komplex. Die Zunahme von Dürren, Überflutungen und Unwettern führt bereits heute vor allem in Ländern um den Äquator zu Ernteverlusten. Durch den Klimawandel sind dort das Recht auf Nahrung und andere soziale Menschenrechte gefährdet. Gleichzeitig tragen diese Länder am wenigsten zum Klimawandel bei. Gleichzeitig heizt die industrielle Landwirtschaft den Klimawandel kräftig an. Insbesondere durch das Abholzen von Wäldern, Massentierhaltung und Monokulturen werden große Mengen Treibhausgase freigesetzt und produziert. Klimaschutzmaßnahmen im Agrarsektor führen immer wieder zu Vertreibungen und in der Folge zu Menschenrechtsverletzungen, obwohl Staaten dazu verpflichtet sind, Menschenrechte in allen Politikbereichen zu beachten. Bei der Analyse internationaler Klimaschutzverträge fällt auf, dass Menschenrechte darin keine Rolle spielen. Sie werden nur in der Präambel des Pariser Klimaabkommens erwähnt. Die konkreten staatlichen Verpflichtungen, die sich aus diesem Abkommen ergeben, werden bis 2020 ausgehandelt. Was können wir tun, damit Klimaschutzpolitik in Zukunft Menschenrechte[mehr]

11.08.2018

Klimacamp 2018

FIAN wird sich beim Klimacamp mit Workshops beteiligen. Das Klimacamp 2018 findet zum neunten Mal im Rheinland statt. Es wird wieder jede Menge Bildungs- und Kulturveranstaltungen geben. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf der Zukunft des Rheinischen Braunkohlereviers und dem Nachdenken darüber, wo die Klimagerechtigkeitsbewegung steht und wie sie sich entwickeln sollte. WAS IST DAS KLIMACAMP? Klimacamps sind das Herz der Klimabewegung. Auch im Rheinland geht es darum… …alternativ zusammenzuleben: herrschaftskritische Selbstorganisierung, eigene Stromversorgung, Kompostklos, Musik und vieles mehr!…Vernetzung zu schaffen. Auf dem Camp lernen sich nicht nur Menschen, sondern auch Bewegungen kennen.…uns zu bilden. Es gibt Kurse, Workshops, Exkursionen, open space, Podiumsdiskussionen, Räume und Programm für Kinder und Jugendliche sowie ein Kulturprogramm.…Aktionen zu gestalten. Schon in den letzten Jahren gab es parallel zum Klimacamp immer Protestaktionen. Im Jahr 2015 war es die Aktion „Ende Gelände!“ und 2016 war das Aktionslabor zu Gast auf dem Klimacamp. 2017 gab es im Rahmen der Aktionstage im Rheinland vielfältige Proteste und Aktionen.[mehr]

12.10.2018

MultiplikatorInnen-Workshop Klimaplanspiel

Ein von FIAN Deutschland entwickeltes Planspiel zeigt die komplexen Zusammenhänge zwischen Palmölproduktion in Honduras, Klimaschutzprojekten, Angeboten zur Kompensation des CO²- Fußabdrucks und Palmöl in unseren Nahrungsmitteln und Kosmetika. Bei dem dreitägigen Workshop sollen die Teilnehmenden zunächst das Planspiel gemeinsam durchführen und anschließend besprechen. Ziel des Workshops wird sein, dass die Teilnehmenden das Spiel eigenständig mit einer Gruppe durchführen können. [mehr]