Cookie Consent by TermsFeed
FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Ecuador: „Wir wurden während des Lockdowns vertrieben und hilflos zurückgelassen“

Die bäuerliche Gemeinschaft Río Mar wurde im Windschatten der Pandemie gewaltsam vertrieben. Ihre Reisfelder wurden zerstört. Die Ernte, die für die eigene Ernährung und den Verkauf bestimmt war, wurde ruiniert.

Auch die indigene Bauernvereinigung ASOMAC berichtet FIAN, wie sich ihre Situation aufgrund der Pandemie und der fehlenden staatlichen Unterstützung verschärft hat: „Wir haben keinen Zugang zu Ärzten. Mehrere von uns waren krank.“ FIAN unterstützt die Gemeinde durch Workshops, vor Gericht und gegenüber Behörden.

Ecuador wurde besonders stark von der COVID-Pandemie getroffen. Wir haben regelmäßig Kontakt mit Betroffenen und sind tief besorgt: viele Indigene, Bauern und Bäuerinnen fallen aus jeglicher staatlichen Gesundheitsversorgung heraus. Die Landbevölkerung benötigt einen sicheren Zugang zu Land und Wasser, um sich selbst in Würde ernähren zu können.

Sind Sie dabei? Bitte stärken Sie unsere Arbeit für das Recht auf Nahrung mit Ihrer Spende für FIAN.

Bankverbindung FIAN - IBAN DE84430609674000444400 - GLS Bank

 

 

Sie wollen uns langfristig unterstützen? Werden Sie Fördermitglied bei FIAN!

Möchten Sie über FIAN auf dem Laufenden bleiben? Bestellen Sie unseren Newsletter.

Informationen zum Datenschutz bei FIAN finden sie hier.

Möchten Sie mehr über die Verwendung Ihrer Spende erfahren? Einen allgemeinen Überblick über die Nutzung der Spendengelder finden Sie HIER oder unserem aktuellen Jahresbericht. Sollten Sie aber noch Fragen haben, können Sie uns auch gerne kontaktieren.