FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
444 Treffer:
09.06.2016
landgrabbing

Pressemitteilung: Europa zentraler Akteur beim globalen Landgrabbing

Studie des Europaparlaments unterstreicht zentrale Rolle Europas bei der globalen Jagd nach Land: http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/STUD/2016/578007/EXPO_STU%282016%29578007_EN.pdf Köln, 9. Juni 2016: Auf Anfrage des Europaparlaments hat das niederländische Institute for Social Studie (ISS) zusammen mit der Menschenrechtsorganisation FIAN eine umfassende Bestandsaufnahme zur Beteiligung europäischer Firmen und Finanzakteure beim globalen Landgrabbing vorgelegt. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass...

08.06.2016

Erfolgreiche Mitgliederversammlung und 30-jähriges Jubiläum in Heidelberg

Am Wochenende vom 3.-5.6. trafen sich die FIANistas in Heidelberg zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung. Doch dieses Jahr war das nicht der alleinige Anlass: FIAN International und FIAN Deutschland feierten ihr 30-jähriges Jubiläum.Nachdem Michael Krennerich bereits am Freitagabend mit seinem Vortrag zu unserem Jahresthema „UN-Recht statt Unrecht- 50 Jahre UN-Sozialpakt“ in die Mitgliederversammlung startete, war der Samstag gespickt mit einem interessanten Programm: nach einem „Spaziergang“ durch die...

07.06.2016
kaiowarecht auf nahrung

Neues Factsheet: Der Kampf der Guarani-Kaiowá um Land und Würde

Das neue Factsheet zum Fall der Guarani-Kaiowá ist da. Hier schon einmal ein kleiner Auszug: "Die Guarani-Kaiowá in Mato Grosso do Sul, Brasilien, sind seit dem 19. Jahrhundert immer wieder Opfer von Gewalt und Vertreibung. Seit über 40 Jahren kämpft dieses indigene Volk daher darum, sein Land wiederzugewinnen. Hintergrund sind Landnutzungskonflikte mit dem expandierenden Agrobusiness. Die fehlende staatliche Anerkennung der indigenen Gebiete, die expandierende Landwirtschaft, die Zunahme gewaltsamer...

02.06.2016

Pressemitteilung: FIAN-Jubiläumsfeier in Heidelberg. 30 Jahre Einsatz für das Recht auf Nahrung

Köln, 2.6.2016 - Am 6. Juni 1986 wurde in Heidelberg das weltweit agierende FoodFirst Information and Action Network (FIAN) gegründet. FIAN setzt sich für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte ein, insbesondere für das Recht auf Nahrung. Dreißig Jahre nach der Gründung besitzt das Netzwerk Mitglieder in mehr als 50 Ländern; in 19 Ländern bestehen nationale Vertretungen. Am kommenden Wochenende begehen FIAN Deutschland und FIAN International das Jubiläum mit einer gemeinsamen Feier in...

25.05.2016

Pressemitteilung: Wechsel in der Geschäftsführung von FIAN Deutschland e.V.

Köln, 25. Mai 2016. - Philipp Mimkes wird neuer Geschäftsführer von FIAN Deutschland e.V.. Er folgt zum 1. Juni 2016 auf Ute Hausmann, die nach 16 Jahren die Geschäftsstelle des Vereins verlässt.Philipp Mimkes ist von Beruf Physiker und war 20 Jahre lang Geschäftsführer der Coordination gegen BAYER-Gefahren e.V.. „Wir freuen uns, dass wir Philipp Mimkes als neuen Geschäftsführer gewinnen konnten. Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Leitung eines konzernkritischen Vereins bringt er die besten...

09.05.2016
landwirtschaft

Einladung Pressekonferenz Masseneinspruch gegen Patent auf Tomaten

no patents on seedsEinladung zur PressekonferenzRekord-Massen-Einspruch gegen Patent auf Tomaten:Einspruch soll zu wichtiger Sitzung am Patentamt übergeben werdenMontag, 9. Mai 2016, 11UhrPresse Club München, Tal 12, 80331 MünchenTeilnehmerInnen:Iga Niznik, Arche Noah, ÖsterreichUlrike Behrendt, Tomatenzüchterin, Kultursaat e.V. Marlies Olberz, FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk, FIAN Dr. Ruth Tippe Initiative „Kein Patent auf Leben!“Dr. Christoph Then, Koordination der Koalition „Keine Patente auf...

03.05.2016
mubenderecht auf nahrungUN-Sozialpakt

Online-Vortrag: Berichterstattung an den UN-Sozialausschuss am Beispiel Uganda

FIAN beteiligt sich regelmäßig an den Staatenberichtsverfahren zum Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte ab. Beim Verfahren zur Lage wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Recht in Uganda hat FIAN einen so genannten Parallelbericht eingereicht und auch mündliche Eingaben zu den Menschenrechtsverletzungen der Vertriebenen der Kaweri Coffee Plantation Ltd. gemacht. Anhand dieses Beispiels erläutert FIAN-Referentin Gertrud Falk die Möglichkeiten für zivilgesellschaftliche...

03.05.2016
landgrabbingmubende

Nichts Neues im Fall der Kaweri-Kaffeeplantage: Für den 12.4.16 angesetzte Gerichtsverhandlung ausgefallen

Am 12. April 2016 sollte der erste Gerichtstermin im Hauptverfahren der Vertriebenen der Kaweri Kaffeeplantage gegen den ugandischen Staat und die Kaweri Coffee Plantation Ltd., seit das Berufungsgericht den Fall zur erneuten Bearbeitung an das Hohe Gericht zurückgegeben hatte, stattfinden. Doch der Termin fiel aus. Das Gericht gab an, mit Strafverfahren ausgelastet zu sein. Ein neuer Termin wurde nicht festgesetzt. Damit setzt sich die Verschleppung des Verfahrens fort. Hier erfahren Sie mehr über die...

21.04.2016
kleinbauernrechtelandwirtschaft

Webinar zum Thema "ZukunftsbäuerInnen" am 12. Mai

Romantisieren wir KleinbäuerInnen? Was versteht man unter ‚moderner‘ Landwirtschaft? Wie sollen arme BäuerInnen die Welt ernähren, wenn sie es nicht einmal schaffen, sich selbst zu ernähren? Müssen wir nicht einfach mehr produzieren um alle satt zu bekommen? All das sind Fragen, die FIAN-Aktiven immer wieder gestellt werden. Der FIAN Arbeitskreis Agrar hat sich in den letzten Monaten intensiv diesen „klassischen“ Fragen und Argumenten rund um das Thema KleinbäuerInnen beschäftigt. Die wichtigsten Ergebnisse und...

14.04.2016
recht auf nahrungUN-Sozialpakt

Jetzt online zum Nachhören: FIAN-Webinar „Die Standardsetzung des UN-Sozialausschusses am Beispiel des Rechts auf Nahrung“

Der Rechtskommentar des UN-Sozialausschusses zum Recht auf Nahrung stellt einen Meilenstein in der Auslegung sozialer Menschenrechte dar. Diese These vertritt Rolf Künnemann, Human Rights Director von FIAN International. Er hat die Debatte zum sogenannten „Allgemeinen Kommentar“ vom ersten Entwurf bis zu seiner Fertigstellung begleitet. Im Webinar erläutert er anschaulich die politische Wirkung, die das Recht auf Nahrung dadurch entfalten konnte. Das Webinar können Sie in unserer Mediathek nachhören.

Suchergebnisse 301 bis 310 von 444