FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
451 Treffer:
23.11.2017
landwirtschaft

Gefährliche Pestizide: FIAN Mitunterzeichner von offenem Brief an FAO und WHO

In einem Offenen Brief fordert das European Center of Constitutional and Human Rights (ECCHR) zusammen mit Brot für die Welt, FIAN und weiteren Partnerorganisationen die Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) dazu auf, eine Einhaltung des Kodex zum Vertrieb von Pestiziden durchzusetzen. Die fortwährende Missachtung des Kodex führe dazu, dass das einzige internationale Abkommen zu Pestiziden seine Bedeutung verliere. Eine Untersuchung des ECCHR im...

20.11.2017
kleinbauernrechtelandwirtschaft

Fünf Jahre UN-Landleitlinien: Video von FAO und FIAN

Die vom UN-Ausschuss für Welternährungssicherung (CFS) beschlossenen „Freiwilligen Leitlinien für die verantwortungsvolle Verwaltung von Boden- und Landnutzungsrechten, Fischgründen und Wäldern“ sind ein Meilenstein in der Entwicklungspolitik. Denn in den vergangenen 20 Jahren sind im Globalen Süden weit über 80 Millionen Hektar landwirtschaftlicher Fläche verkauft oder verpachtet worden. Häufig kommt es bei solchen Landtransfers zu Zwangsräumungen und Vertreibungen von Kleinbauern ohne formelle Landtitel. Die...

10.11.2017

FIAN-Gruppen aus 25 Ländern diskutieren Strategie der kommenden Jahre

Dr. Sarba Raj Khadka zum neuen Präsident von FIAN International gewählt Anlässlich des alle drei Jahre stattfindenden Strategie-Treffens von FIAN International versammelten sich fünfzig Delegierte aus fünf Kontinenten vom 31. Oktober bis zum 4. November in Kathmandu (Nepal). Thema der Beratungen waren die aktuellen Herausforderungen zur Durchsetzung des Rechts auf Nahrung, der zunehmende Einfluss multinationaler Unternehmen auf Politik und Gesellschaft sowie die organisatorische Fortentwicklung von FIAN. An den...

12.10.2017

taz-Beilage zu Wirtschaft und Menschenrechten

Treaty Alliance Deutschland für menschenrechtliche Regulierung der globalen Wirtschaft Die Weltwirtschaftkrise von 2007/2008 führte maßgeblich zu einem Investitionsanstieg in Ackerflächen, vor allem im globalen Süden. Banken, Pensionsfonds und Agrarfirmen bekämpfen vorgeblich den Hunger, ihre Investitionen führen jedoch häufig zur Verdrängung von Kleinbauern. Wegen mangelnder Klagemöglichkeiten bleiben selbst Vertreibungen oder gefährliche Arbeitsbedingungen meist ungeahndet. Ein verbindliches UN-Abkommen könnte...

11.10.2017

FIAN präsentiert Studie zu Landgrabbing im Europaparlament

Die Studie „Land Grabbing and Human Rights: The Involvement of European Corporate and Financial Entities in Land Grabbing outside the European Union“ wird heute dem Unterausschuss für Menschenrechte (DROI) des Europäischen Parlaments vorgestellt. Die Sitzung wird Live im Internet übertragen: http://bit.ly/2ydD7BB. Jun Borras (International Institute of Social Studies, ISS) und Philip Seufert (FIAN International) werden dem Ausschuss die Studie vorstellen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Akteure aus Europa...

10.10.2017
hungerlandwirtschafternährungsarmut in deutschlandrecht auf nahrungUN-Sozialpakt

UN-Sozialausschuss: Pre-Session zum deutschen Staatenbericht mit Redebeitrag von FIAN

Der UN-Sozialausschuss (Committee on Economic, Social and Cultural Rights - CESCR) befasst sich am 11. Oktober erstmals mit dem 6. Staatenbericht der deutschen Bundesregierung. In der sogenannten Pre-Session berät der Ausschuss, welche ergänzenden Fragen an die Regierung gestellt werden sollen. FIAN und mehrere Partnerorganisationenen aus dem Forum Menschenrechte werden an der Sitzung teilnehmen.FIAN wird vor Ort von der ehemaligen Geschäftsführerin Ute Hausmann vertreten. Anbei ihr Redebeitrag (in englischer...

10.10.2017

Pressemitteilung: Geplantes UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten – Vertragsentwurf ist gute Verhandlungsgrundlage

Allianz zivilgesellschaftlicher Organisationen fordert aktive Unterstützung durch Bundesregierung bei anstehenden Verhandlungen in Genf/ Positionspapier vorgelegt (Berlin/Aachen, 10. Oktober 2017) Vom 23. bis 27. Oktober findet im UN-Menschenrechtsrat in Genf die dritte Verhandlungsrunde zur Erarbeitung eines internationalen Abkommens („UN-Treaty“) zur Haftung von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen statt. Die Sitzungsleitung hat nun erstmals konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung des Vertrags vorgelegt. 15...

06.10.2017

Neue Ausgabe von „FoodFirst“: Probeexemplar kostenlos anfordern!

Vierteljährlich erscheint das FIAN-Mitgliedermagazin FoodFirst, jeweils mit einem Schwerpunkt-Thema. Darin informieren FIANistas und FachautorInnen über Themen wie Ernährungssouveränität, Recht auf Nahrung und das UN-Menschenrechtssystem. Die dritte Ausgabe 2017 widmet sich dem Schwerpunkt „Wirtschaft und Menschenrechte“. Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden, die multinationale Unternehmen in Drittländern verursachen, werden in den seltensten Fällen geahndet. Verschachtelte Lieferketten, unklare...

05.10.2017
klimawandellandwirtschafthungerlandraubrecht auf nahrung

Pressemitteilung: Brot für die Welt und FIAN legen Bericht zum Recht auf Nahrung vor

Den Hunger besiegen Berlin/Köln. Vor zehn Jahren explodierten weltweit die Preise für Grundnahrungsmittel. Die Zahl der Hungernden stieg auf über eine Milliarde Menschen, in Dutzenden Ländern kam es zu Unruhen. Die jüngsten Zahlen der Vereinten Nationen belegen, dass aktuell rund elf Prozent der Weltbevölkerung chronisch Hunger leiden. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN legen das 10. Jahrbuch zum Recht auf Nahrung vor, in dem die Hintergründe der Krise beleuchtet...

04.10.2017
UN-Sozialpakt

UN-Sozialausschuss: FIAN bei erster Sitzung zum deutschen Staatenbericht am 11. Oktober

Alle fünf Jahre müssen die Unterzeichnerstaaten des UN-Sozialpakts den Vereinten Nationen berichten, inwieweit sie die im Pakt geschützten Rechte umgesetzt haben. Anfang 2017 hat die Bundesregierung ihren 6. Staatenbericht eingereicht. Für Organisationen wie FIAN beginnt nun die Phase, in der dem zuständigen UN-Sozialausschuss zusätzliche Informationen bereitgestellt werden. Am Ende des Prozesses, der noch bis Herbst 2018 andauert, werden Empfehlungen des Sozialausschusses an die Bundesregierung stehen. FIAN...

Suchergebnisse 161 bis 170 von 451