FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
457 Treffer:
06.08.2019
landgrabbinglandraubsawhoyamaxarecht auf nahrungmenschenrechte

Pressemitteilung zum Internationalen Tag der indigenen Völker

Anhaltende Menschenrechtsverletzungen an indigenen Völkern in Paraguay Köln, 9. August 2019. Anlässlich des Internationalen Tags der indigenen Völker weist FIAN Deutschland auf die besorgniserregende Situation vieler indigener Gemeinschaften im paraguayischen Chaco hin, deren individuelle und kollektive Rechte, darunter das Recht auf Nahrung, systematisch verletzt werden. Der paraguayische Chaco nimmt den gesamten Westen und Norden des Landes ein. Er besteht aus den Bezirken Boquerón, Alto Paraguay und Presidente...

23.07.2019
klimawandelklimagerechtigkeitmenschenrechte

Klimawandel bedroht Menschenrechte: Aktueller Bericht des Sonderberichterstatters für extreme Armut und Menschenrechte

„Für Menschen in Armut wirkt sich der Klimawandel verheerend aus. Selbst im besten Fall bringt er für hunderte Millionen Menschen mangelhafte Ernährung, erzwungene Migration, Krankheit und Tod mit sich. Damit stehen nicht nur sämtliche Fortschritte auf dem Spiel, die für die globale Entwicklung, Gesundheit und Armutsbekämpfung in den letzten 50 Jahren erzielt wurden, sondern auch die Menschenrechte“. Professor Philip Alston, UN-Sonderberichterstatter für extreme Armut und Menschenrechte, legte zur 41. Sitzung vom...

18.07.2019
landgrabbinglandraub

FIAN Fokus: Investmentfonds übernehmen Entwicklungspolitik

Seit der Finanzkrise vor zehn Jahren wird die Finanzindustrie nicht etwa geschmäht, sondern von der Entwicklungspolitik geradezu hofiert. Bei ihrem jüngsten Treffen in Japan bekräftigten die G20-Staaten einmal mehr das Ziel, private Ressourcen über „innovative Finanzierungsmechanismen“ einzuwerben.Roman Herre gibt in der dritten Ausgabe unserer Flugblatt-Serie „FIAN Fokus“ Einblicke über die derzeit stattfindende Verquickung von Entwicklungszusammenarbeit und Finanzindustrie. Dabei beleuchtet er in insbesondere...

16.07.2019
recht auf nahrungmangelernährung

Pressemitteilung: Recht auf Nahrung von zwei Milliarden Menschen verletzt

26 % der Weltbevölkerung betroffen, darunter 8 % in Europa und Nordamerika Köln –– Laut den gestern in New York vorgestellten Zahlen der Welternährungsorganisation FAO leiden 821 Millionen Menschen weltweit an schwerem Hunger. Damit ist die Zahl der chronisch hungernden Menschen das dritte Jahr in Folge angestiegen. Laut der Menschenrechtsorganisation FIAN ist dies eine skandalöse Entwicklung, da sich parallel dazu in den vergangenen Jahren die weltweiten Ernten und Nahrungsvorräte deutlich erhöhten. Die wachsende...

10.07.2019
hungerlandraubmubende

Vertreibung zugunsten der Kaweri Coffee Plantation der Neumann Kaffee Gruppe in Uganda: FIAN fordert Bundesregierung zu schnellem Handeln auf

Im Gerichtsverfahren zur gewaltsamen Vertreibung von rund 400 Kleinbauernfamilien zugunsten der Kaffeeplantage der Hamburger Neumann Kaffee Gruppe in Uganda hat das Hohe Gericht in Kampala eine Mediation bis zum 28. August angeordnet. Die Menschenrechtsorganisation FIAN fordert von der Bundesregierung, auf den Kaffeekonzern und die ugandische Regierung einzuwirken, sich in dem Verfahren kooperativ zu verhalten, damit die Rechte der Vertriebenen schnell wieder hergestellt werden können. Darüber hinaus appelliert...

09.07.2019
landgrabbinglandraubsawhoyamaxa

Landraub in Paraguay: Indigene Gemeinden erhalten erste Kompensationszahlungen

Mehr als zwei Jahrzehnte nachdem der Interamerikanische Gerichtshof den Staat Paraguay wegen der Verletzung der Rechte indigener Völker verurteilt hat, wurden Fortschritte bei der Durchsetzung des Urteils erzielt. FIAN begleitet den Fall der Sawhoyamaxa seit über zehn Jahren. Während der Stroessner-Diktatur (1954 bis 1989) erreichte der Landraub in Paraguay einen traurigen Höhepunkt. Die Gemeinschaft der Sawhoyamaxa wurde beispielsweise von dem deutschen Grundbesitzer Heribert Rödel verdrängt. Anfang der 1990er...

03.07.2019

Neue Ausgabe des FoodFirst-Magazins erschienen

Werden Menschen- und Umweltrechte in lateinamerikanischen Demokratien respektiert, oder werden sie nur auf dem Papier beachtet? Almudena Abascal widmet sich dieser Frage in der aktuellen Ausgabe des FoodFirst-Magazins und unterzieht die Regierungen Ecuadors und Brasiliens einer gründlichen Prüfung. Die Ergebnisse sind alarmierend: Gesetz und Wirklichkeit liegen weit voneinander entfernt. Menschen- und Umweltrechtsverletzungen nehmen zu.Auch Paraguay ignoriert die Rechte der Bürger*innen trotz konstitutioneller...

01.07.2019
landwirtschaft

Pressemitteilung: Einspruch gegen Patent auf Lachs und Forellen

Ein breites Bündnis von über 30 Organisationen -darunter auch FIAN Deutschland- hat am 26. Juni Einspruch gegen das Patent auf Lachs und Forellen (EP1965658) eingelegt. Das Bündnis fordert einen vollständigen Widerruf des Patentes, das keine technische Erfindung sei, sondern viel eher den Charakter Fake-Erfindung aufweise. Im Patent werden Lachse und Forellen beansprucht, die mit bestimmten Pflanzen gefüttert werden, um den Anteil von ungesättigten Fettsäuren in deren Muskelgewebe zu erhöhen. Diese gelten als...

24.06.2019

FIAN beim Kirchentag in Dortmund

An der fünftägigen Großveranstaltung war FIAN mit einem interaktiven Stand vertreten. Der Klimawandel und die Flüchtlingsfrage waren zwei Schwerpunkte des diesjährigen Evangelischen Kirchentages in Dortmund. Auf dem 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund war FIAN mit einem großen Infostand auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten. Ein Glücksrad, das die weltweite Ernährungs(un)gerechtigkeit veranschaulicht, lockte Interessierte aller Altersgruppen. Wir diskutierten mit einem sehr aufgeschlossenen Publikum...

20.06.2019
kaiowa

Presseinformation: Zwei Guarani-Kaiowá Frauen aus Brasilien am 20. Juni in Köln und am 23.-25. Juni in Berlin/ Interviews möglich.

Die ehrenamtliche Gruppe „Guarani-Kaiowa Support Networt“ (in Europa), zusammen mit Abá e.V. und Klima Bündnis und Katholischer Fonds, in Zusammenarbeit mit Brasil Nilê, Weltladen, Weltkulturen Museum, Brasil em Debate, FIAN Deutschland, Brigada Feminista, Gesellschaft für bedrohte Völker, Brot für die Welt, CIMI und die Indigenen Organisation Guarani und Kaiowas Kuñangue Aty Guasu und Aty Guasu wird im Juni eine Delegation von Guarani Kaiowá Frauen aus Brasilien in Europa empfangen. Die Delegation wird...

Suchergebnisse 11 bis 20 von 457