Cookie Consent by TermsFeed
FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
499 Treffer:
14.12.2016
UN-Sozialpakt

Gemeinsame Pressemitteilung zum 50jährigen Jubiläum des UN-Sozialpakts

Noch kein Grund zum Feiern: Umsetzung der sozialen Menschenrechte überfällig! Zusatzprotokoll zum UN-Sozialpakt endlich ratifizieren! Am 16. Dezember 1966 wurde der „Internationale Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte“ (kurz UN-Sozialpakt) von der UN-Vollversammlung einstimmig verabschiedet. Der Sozialpakt garantiert völkerrechtlich verbindlich die grundlegenden sozialen Menschenrechte, darunter das Recht auf Arbeit, das Recht auf soziale Sicherheit, das Recht auf Gesundheitsversorgung sowie...

13.12.2016
geschlechtergerechtigkeit

Zivilgesellschaftliche CEDAW-Allianz überreicht Bundesregierung Bericht zur Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention

Die CEDAW-Allianz, ein breites Bündnis von Frauen- und Menschenrechtsorganisationen, überreicht der Bundesregierung morgen ihren Bericht zur Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention (englisch abgekürzt: CEDAW) durch Deutschland. FIAN Deutschland hat das Kapitel „Internationales“ mitverfasst und weist darin vor allem auf Verletzungen extra-territorialer Staatenpflichten hin. Die CEDAW-Allianz reagiert mit diesem so genannten Parallelbericht auf den Staatenbericht der Bundesregierung, den diese im Oktober 2015...

12.12.2016
landwirtschaftSaatgut

Von Witzenhausen in die Welt: Saatgut - eine Voraussetzung für die Verwirklichung des Rechts auf Nahrung

Am Wochenende organisierte FIAN in Witzenhausen eine MultiplikatorenInnen-Fortbildung zum Thema "Saatgut: Konzerne greifen nach unserer Ernährungsgrundlage". Mit viel Engagement und Tatkraft widmeten sich die 23 TeilnehmerInnen der aktuellen Saatgutpolitik auf nationaler und internationaler Ebene und deren Beeinflussung durch die Agrarkonzerne. Wir entwickelten Ideen, wie wir das Thema Saatgut – vor allem dessen menschenrechtliche Komponente - in den kommenden Monaten vermehrt in die Öffentlichkeit...

12.12.2016
kleinbauernrechtelandwirtschaft

Presseerklärung zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember

UN-Erklärung zu Rechten von Kleinbauern: Internationaler Kongress in Schwäbisch Hall vom 8.-10. März 2017 Der 10. Dezember jeden Jahres ist von der UNO als der Tag ausgerufen worden, an dem man der Menschenrechte gedenken soll. Die bäuerlichen Organisationen Stiftung Haus der Bauern aus Schwäbisch Hall und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, zusammen mit der Menschenrechtsorganisation FIAN, wollen den Tag dazu nutzen, um auf die massenhafte Verletzung universeller Menschenrechte in der Welt...

08.12.2016

Pressemitteilung: Tag der Menschenrechte - Landkonflikte und Vertreibungen in Ecuador

Köln – Anlässlich des Tags der Menschenrechte am 10. Dezember erinnert FIAN Deutschland an die besorgniserregende menschenrechtliche Situation in Ecuador. In dem lateinamerikanischen Staat kommt es immer wieder zu Landkonflikten und Vertreibungen. So wurden vor einem Jahr - am 11. Dezember 2015 - in Colimes (Provinz Guayas) 44 Familien gewaltsam von ihrem Land vertrieben. Die Familien, die der Bauerngemeinschaft ASOMAC (Asociación de Montubios Autónomos de Colimes) angehören, hatten die Felder seit Generationen...

05.12.2016
landgrabbingsambia

FIAN-Recherche zu Menschenrechtsverletzungen in Sambia

Wiederholt deckte FIAN auf, dass die deutsche Entwicklungshilfe Geld in großflächige Agrarprojekte steckt. Offiziell ist von der „Zukunft der Landwirtschaft“ und einer „effektiven Hungerbekämpfung“ die Rede. In der Realität stoßen wir jedoch immer wieder auf Landvertreibungen und Verletzungen des Rechts auf Nahrung. Durch solche Entwicklungshilfe für Konzerne wird das Machtgefälle zwischen Investoren und armen ländlichen Gemeinden meist weiter verschärft. FIAN Deutschland und FIAN Sambia führten nun eine...

01.12.2016

Jetzt bewerben: Bundesfreiwilligendienst bei FIAN Deutschland

Sie haben Lust auf eine Auszeit von Studium oder Beruf? Sie engagieren sich gerne politisch und möchten die Arbeit einer Menschenrechtsorganisation kennenlernen? Dann bewerben Sie sich für eine Mitarbeit bei FIAN Deutschland im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Sie werden bei uns vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit und der Pflege der Website eingesetzt. Darüber hinaus übernehmen Sie - je nach persönlichem Interesse - weitere Aufgaben: Sie erstellen eigene Artikel, unterstützen uns bei der Pressearbeit,...

01.12.2016
UN-Sozialpakt

Jetzt zum Nachhören: Das Individuelle Beschwerdeverfahren zum UN-Sozialpakt

2010 hat der UN-Menschenrechtsrat das Individuelle Beschwerdeverfahren zum UN-Sozialpakt beschlossen. Seit 2013 können sich Einzelpersonen beim UN-Sozialausschuss über Verletzungen ihrer wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte beschweren. Ermöglicht wurde dies durch einen Beschluss der Generalversammlung der Vereinten Nationen 2010, das sogenannte Zusatzprotokoll. Der Haken: nur BewohnerInnen von Staaten, die den UN-Sozialpakt und dieses Zusatzprotokoll ratifiziert haben, haben das Recht, solche...

30.11.2016
kaiowa

Pressemitteilung: Europaparlament mahnt Einhaltung der Menschenrechte in Brasilien an

Köln, 30.11.2016 - FIAN Deutschland begrüßt die Entschließung des Europäischen Parlaments vom 24. November zur Lage der Guarani-Kaiowá im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul. Mit der Resolution wurden viele der von FIAN dokumentierten Menschenrechtsverletzungen gegen die Guarani-Kaiowá nun auf europäischer Ebene offiziell verurteilt, darunter die dramatische Ernährungssituation und die Auswirkungen der fehlenden Demarkierung indigener Territorien. Wörtlich heißt es in der Entschließung: „Das...

29.11.2016
Nepal

Pressemitteilung: FIAN-Recherche zur Ernährungssituation im nepalesisch-indischen Grenzgebiet

Die Menschenrechtsorganisation FIAN schließt heute eine Erkundungsreise zu möglichen Verletzungen des Rechts auf Nahrung in Nepal ab. Das internationale Team aus Nepal, Indien, Norwegen und Deutschland hat während der einwöchigen Reise in den nepalesischen Distrikten Banke und Kanchanpur, in der Grenzregion zu Indien, Fälle von möglichen Menschenrechtsverletzungen untersucht. Hierbei standen die Auswirkungen des Dudhwa Nationalparks sowie der Bau des Laxmanpur Staudamms – beide in Indien – im Zentrum. Sowohl auf...

Suchergebnisse 291 bis 300 von 499