Cookie Consent by TermsFeed
FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
499 Treffer:
28.11.2016

FIAN unterstützt Aufruf gegen CETA

Die zivilgesellschaftliche Kritik am Handelsabkommen CETA wurde von der Politik übergangen. Am 30. Oktober unterzeichneten die EU und Kanada den Vertrag. Als Mitglied der „Europäischen Initiative gegen TTIP und CETA“ lehnt FIAN die Ratifizierung von CETA entschieden ab. Die seit 2009 geführten Verhandlungen waren von Beginn an intransparent. Im Ergebnis wurden neue Handlungsspielräume für Großkonzerne geschaffen, um Sozial- und Umweltstandards auszuhöhlen. Auch sollen private Schiedsgerichte als Alternative zu...

25.11.2016
landwirtschaft

Pressemitteilung: EU-Ministerrat berät über Patente auf Pflanzen und Tiere

Erfolg für Zivilgesellschaft: EU-Kommission, Parlament und mehrere Mitgliedsländer drängen auf Verbot von Patenten auf konventionelle Züchtung 25. November 2016 - Auf seinem nächsten Treffen am 28. und 29. November in Brüssel wird sich der EU-Ministerrat für Wettbewerbsfähigkeit mit dem Problem von Patenten auf Pflanzen und Tiere befassen. Das Europäische Patentamt (EPA) erteilt weiterhin Patente auf Pflanzen wie Tomaten und Brokkoli, obwohl diese ohne Gentechnik gezüchtet wurden. Dabei beruft sich das Amt...

14.11.2016

Pressemitteilung: Urteil zu Gemeinnützigkeit - „Erfolg für demokratische Kultur“

Das Hessische Finanzgericht hat gestern die Gemeinnützigkeit von Attac bestätigt. Eine Revision gegen das Urteil wurde nicht zugelassen. Die Kasseler Richter gaben damit einer Klage von Attac gegen das Finanzamt Frankfurt statt. Dieses hatte dem Netzwerk vor zwei Jahren die Gemeinnützigkeit entzogen, da die Aktivitäten von Attac angeblich zu politisch seien. FIAN Deutschland beglückwünscht Attac zu diesem – mit hohem Kraftaufwand errungenen - Erfolg: „Immer mehr zivilgesellschaftlichen Organisationen bekommen...

03.11.2016
kleinbauernrechtelandwirtschaft

Nyéléni Europa: Ernährungssouveränität jetzt!

Das 2. Nyéléni Europa Forum für Ernährungssouveränität vom 26. bis 30.10.2016 in Cluj-Napoca, Rumänien. Nye- was? Oder besser wer? Die internationale Bewegung für Ernährungssouveränität – das Recht, selbst zu bestimmen, was wir wie, mit welchem Saatgut und welchen Methoden anbauen, verarbeiten und essen, das Recht auf ausreichende Ressourcen (Land, Wasser, Saatgut) hierfür und die entsprechende menschenorientierte Gestaltung von Ernährungssystemen - hat sich 2007 in Mali konstituiert. Namensgeberin ist eine...

28.10.2016
bajo aguanrecht auf nahrung

Honduras wird zu sofortigem Handeln aufgefordert

Zivilgesellschaftliche Organisationen weltweit fordern Honduras auf, die jüngsten Tötungen von Menschenrechtsaktivisten zu untersuchen und in Zukunft Maßnahmen zu ihrem Schutz zu ergreifen.Die Morde an den Aktivisten Jose Angel Flores und Silmer Dionisio George von der Einheitsbewegung der Bauern von Aguán (MUCA) in Bajo Aguán, sowie die Angriffe auf Mitglieder des Zivilrates der Volks- und Indigenenorganisation von Honduras (COPINH) zeigen die Risiken, denen MenschenrechtsvertreterInnen in Honduras ausgesetzt...

27.10.2016
landwirtschaft

Pressemitteilung: Nyéléni-Forum - Europaweites Treffen für Ernährungssouveränität startet in Rumänien

Das bislang größte europäische Treffen für Ernährungssouveränität hat gestern im rumänischen Cluj-Napoca begonnen. Etwa 500 Teilnehmende aus 40 Ländern diskutieren noch bis Sonntag, wie eine Wiederaneignung des weitgehend von internationalen Agrarunternehmen kontrollierten Nahrungsmittel- und Landwirtschaftssystems gelingen kann. Das „Europäische Nyéléni-Forum für Ernährungssouveränität“ bringt Aktive aus ganz Europa zusammen, darunter Bäuerinnen und Bauern, FischerInnen, ViehzüchterInnen, GärtnerInnen,...

26.10.2016

Presse Info: FIAN Deutschland erhält Sonderpreis für Soziale Menschenrechte

Preisverleihung gestern Abend in Berlin / Entscheidung des Kuratoriums unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth Die Menschenrechtsorganisation FIAN Deutschland hat gestern in Berlin den mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis für Soziale Menschenrechte erhalten. FIAN setzt sich seit 30 Jahren für die Durchsetzung des Rechts auf Nahrung ein. Der Preis wird von der „Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation“ vergeben. Auch die Obdachloseninitiative mob e.V. wurde ausgezeichnet. Die...

26.10.2016
landwirtschaftrecht auf nahrung

Pressemitteilung: Bäuerliche Saatgutsysteme bedroht

Jahrbuch zum Recht auf Nahrung kritisiert wachsenden Einfluss der Saatgut-Konzerne Berlin, Köln, 26. Oktober 2016 - Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN haben als Mitherausgeber zum neunten Mal das Jahrbuch zum Recht auf Nahrung vorgestellt. Schwerpunkt des Berichts ist der Zugang zu Saatgut. Vor dem Hintergrund der aktuellen Megazusammenschlüsse wie dem Versuch von Bayer, den US-Saatgutkonzern Monsanto zu übernehmen, ist dies ein aktuelles und brisantes Thema. Brot...

25.10.2016
UN-Sozialpakt

Jetzt zum Nachhören: Der dritte Teil der Radiosendung der FIAN-Lokalgruppe München: "UN-Recht statt Unrecht!"

Am 24. Oktober 2016 sendete Radio Lora die dritte Folge zum Jahresthema "UN-Recht statt Unrecht! - 50 Jahre UN-Sozialpakt" der Lokalgruppe München aus. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie jetzt in unserer Mediathek nachhören! Hintergrund:Die Lokalgruppe München ist drei Mal im Jahr zu Gast bei Radio Lora. Das jeweils einstündige Radiofeature ist immer einem bestimmten Thema rund um die inhaltliche und praktische Arbeit von FIAN gewidmet. Wir wünschen Ihnen eine informative und anregende...

20.10.2016

Anzeige gegen Bayer wegen fehlenden Warnhinweisen auf indischen Pestizidetiketten

Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) hat bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn Anzeige gegen die Bayer CropScience AG und die Bayer AG erstattet, die FIAN Deutschland unterstützt. Der Grund: Die Etiketten von Pestiziden müssen Warnungen über Gesundheits- und Umweltrisiken enthalten. In Europa verkauft der Bayer-Konzern das giftige Produkt Nativo 75 WG mit der Warnung: „kann möglicherweise das ungeborene Leben schädigen“. Auf den nach Indien exportierten und dort...

Suchergebnisse 301 bis 310 von 499