Cookie Consent by TermsFeed
FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

 

 

Aktuelles

Thema
983 Treffer:
19.02.2021
menschenrechte

Der Kompromiss zum Lieferkettengesetz

Nach langen und zähen Auseinandersetzungen um das Lieferkettengesetz haben Arbeits-, Entwicklungs- und Wirtschaftsministerium am 12.02.2021 eine Einigung verkündet. Dass es mit dem Gesetz erstmals verbindliche und behördlich sanktionierte Regeln zur Achtung der Menschenrechte für große Unternehmen geben würde, betrachten Nichtregierungsorganisationen als wichtigen Durchbruch. Doch in vielen Punkten bleibt die Einigung hinter dem zurück, was nötig wäre, etwa bei den vom Gesetz betroffenen Unternehmen, den...

15.02.2021
kaiowakriminalisierungmenschenrechte

FIAN solidarisiert sich mit Repórter Brasil

Die brasilianische Recherche-NGO ist Ziel von Cyber-Attacken und Drohungen gegen Mitarbeitende Unbekannte haben die Webseite von Repórter Brasil attackiert und von der Nichtregierungsorganisation gefordert, investigative Recherchen und Berichte über Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in der brasilianischen Wirtschaft zu löschen. Kurz darauf wurden auch Mitarbeitende der Organisation in einer E-Mail massiv bedroht. Repórter Brasil deckt seit 20 Jahren Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in Brasiliens...

10.02.2021
kleinbauernrechteklimawandelmenschenrechteKambodscha

Menschenrechte: Austausch mit Außenminister Maas

Das Forum Menschenrechte hat sich mit Außenminister Heiko Maas und der Menschenrechtsbeauftragten Bärbel Kofler über die weltweite Menschenrechtslage ausgetauscht – in diesem Jahr natürlich virtuell. Schwerpunkte waren die Auswirkungen von COVID-Krise und Erderwärmung auf die Menschenrechte, aktuelle Initiativen im Menschenrechtsrat, die Situation in Ländern wie Indien, Ägypten und der Türkei sowie die Flüchtlingssituation. Da in 120 Minuten nicht alle wichtigen Themen behandelt werden konnten, wurden dem...

09.02.2021
kriminalisierungmenschenrechte

Dossier zum Download: „Kriminalisierung von Menschenrechtsverteidiger*innen in Zentralamerika“

Menschenrechtsverteidiger*innen werden weltweit bedroht und verfolgt, stigmatisiert und diffamiert, zu Unrecht angezeigt, verhaftet, verletzt oder gar ermordet. Einige verschwinden spurlos. Auch in Zentralamerika zeigt sich dieses Phänomen immer häufiger. Während der Großteil dieser Angriffe auf Menschenrechtsverteidiger*innen straflos bleibt, nimmt der Einsatz des Strafrechts und der Gesetzgebung mit dem Ziel, die Arbeit von Menschenrechtsverteidiger*innen zu verhindern, stark zu. Was Kriminalisierung von anderen...

08.02.2021
landwirtschaftjahresthema 2020 recht auf wasser

Landwirtschaft: Ohne Wasser keine Nahrung

Der Artikel aus der neuen FIAN-Broschüre "Das Menschenrecht auf Wasser. Gefährdet - verletzt - verteidigt" informiert umfangreich über Wasserverbrauch in der Landwirtschaft. Wasser ist zum Anbau von Nahrungsmitteln unerlässlich. Die Landwirtschaft ist mit Abstand der größte Wasserverbraucher: 69 Prozent des weltweiten Süßwasserverbrauchs geht auf ihr Konto, dreimal mehr als noch vor 50 Jahren. Der Beitrag beleuchtet die Unterschiede bei der Wassernutzung in der kleinbäuerlichen und industriellen Landwirtschaft...

03.02.2021
kleinbauernrechtelandgrabbinglandraublandwirtschaftmenschenrechte

FIAN-Studie: Digitale Technologien gefährden Zugang zu Land

Pressemitteilung: Entgegen dem Versprechen, wonach die Digitalisierung weit verbreitete Probleme im Landsektor wie Korruption und unsichere Grundbesitzverhältnisse beheben werde, zeigt eine neue Studie von FIAN, wie digitale Technologien Ungleichheiten und Landraub weiter fördern können. Während mächtige Großkonzerne auf dem jüngsten Weltwirtschaftsforum über „Tech for Good“ diskutierten, zeigt die neue FIAN-Studie „Disruption or Déjà Vu? Digitalization, Land and Human Rights“, dass digitale Technologien...

28.01.2021
kleinbauernrechtelandgrabbingmenschenrechte

Neo-Kolonialismus statt Entwicklungszusammenarbeit im Kongo: Neuer NGO-Bericht kritisiert DEG scharf

In ihrem heute veröffentlichten Bericht „Development Finance as Agro-Colonialism“ zeigen 11 NGOs das Scheitern europäischer Entwicklungsbanken im Rahmen der Finanzierung des Palmölunternehmens Feronia-PHC in der Demokratischen Republik Kongo auf. • Europäische Entwicklungsbanken versenkten 150 Millionen US-Dollar in umstrittenes Palmöl-Unternehmen Feronia-PHC• Feronia-PHC werden Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen• Gemeinden zweifeln Rechtmäßigkeit der Landnutzungsrechte an• Nach Konkurs des...

25.01.2021
menschenrechtejahresthema 2020 recht auf wasser

FIAN-Broschüre "Das Menschenrecht auf Wasser": Einführungsartikel jetzt Online

"Das Menschenrecht auf Wasser: gefährdet – verletzt – verteidigt" lautet der Titel der Broschüre zum FIAN-Jahresthema. Der Artikel von Prof. Dr. Michael Krennerich, Beiratsmitglied von FIAN Deutschland, bietet eine grundlegende Einführung in das Menschenrecht. Als „historische Entscheidung“ begrüßte die damalige UN-Sonderbeauftragte für das Recht auf Wasser und Sanitärversorgung, Catarina de Albuquerque, die von Deutschland und Spanien eingebrachte und im September 2010 angenommene Resolution des...

23.01.2021

FIAN-Aktiventreffen online

Wie kann ehrenamtliches Engagement für FIAN während der Corona-Pandemie gestaltet werden? Wie kann darin das Menschenrecht auf Wasser einbezogen werden? Welche Themen und Aktionsformen möchte ich in die FIAN-Arbeit einbringen? Zu diesen und weiteren Themen bietet das digital gestaltete Aktiventreffen Input und Diskussion an. Es ist als partizipativ-digitale Veranstaltung geplant und daher zeitlich entzerrt. Teilnehmer*innen bekommen zunächst die Möglichkeit Anregungen und Fragen schriftlich einzubringen. Diese...

21.01.2021
klimawandelhungerlandwirtschaftrecht auf nahrungmenschenrechte

„Dossier Welternährung“ mit Übersichtsartikel von FIAN erschienen

Die aktuelle iz3w-Ausgabe mit dem Themenschwerpunkt "Welternährung - eigentlich ist genug für alle da" wird mit dem Artikel „Die vermeidbare Katastrophe – Warum hungern Menschen, obwohl genug Nahrung produziert wird?“ von FIAN-Agrarreferent Roman Herre und FIAN-Geschäftsführer Philipp Mimkes eröffnet. Nach Angaben der UN leidet fast ein Zehntel der Weltbevölkerung unter chronischem Hunger. Drei Milliarden Menschen sind zu arm, um sich gesund ernähren zu können. Durch COVID-19 droht die Zahl derjenigen, die von...

Suchergebnisse 41 bis 50 von 983