FIAN Deutschland
FIAN DeutschlandMit Menschenrechten gegen den Hunger

Lokalgruppe Marl

© FIAN
© FIAN

Die FIAN-Gruppe Marl besteht seit 1990 und betreute viele Jahre den Fall Nueva Florencia in Guatemala: 1997 wurden 32 Arbeiter der Finca Nueva Florencia unrechtmäßig entlassen, weil sie eine Gewerkschaft gegründet hatten. Durch gegenseitige Besuche und regen Kontakt hat sich mittlerweile eine enge Freundschaft entwickelt. Der Fall konnte 2011 nach 14 Jahren erfolgreich abgeschlossen werden, indem den Betroffenden ein Stück Land als Entschädigung für den nicht gezahlten Lohn übertragen wurde.

Vergangene Veranstaltungen

Oktober 2018: Erneut fand eine Aktion der Marler Lokalgruppe öffentliche Aufmerksamkeit hinsichtlich einer Filmvorführung, bei der einer der Betroffenen (Peter Kayiira aus Uganda) anwesend war. Gezeigt wurde "Coffee to go- Mit dem Geschmack der Vertreibung".  

Oktober 2016: Die Marler Zeitung berichtete über die von der FIAN-Lokalgruppe Marl durchgeführte Veranstaltung: "Wasser ist Leben - und ein Menschenrecht.": "Wer den Hahn aufdreht, denkt selten darüber nach, dass sauberes Trinkwasser für viele Menschen in der Welt nicht selbstverständlich ist. Die Marler Gruppe der Menschenrechtsorganisation FIAN nahm das Thema jetzt auf die Tagesordnung."