Menschenrecht auf Nahrung

Das Menschenrecht auf Nahrung gehört seit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 zu den anerkannten internationalen Menschenrechten. Das wichtigste internationale Rechtsdokument ist der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (UN-Sozialpakt).

In diesem Pakt ist sowohl das Recht, frei zu sein von Hunger, als auch das weitergehende Recht auf Nahrung als Teil eines angemessenen Lebensstandards verankert. Darüber hinaus weist das Recht auf Nahrung eine enge Verbindung zu anderen Rechten auf, wie dem Recht auf Wasser, auf Gesundheit, Wohnen oder einem existenzsichernden Einkommen. Eine detaillierte Auslegung, eine sogenannte „Allgemeine Bemerkung“ des Rechts auf Nahrung wurde vom zuständigen UN-Ausschuss 1999 verfasst.

2014 begeht die internationale Staatengemeinschaft das 10-jährige Jubiläum der Verabschiedung der FAO Leitlinien zum Recht auf Nahrung. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) ist die UN-Organisation, die Regierungen dabei unterstützt, das Recht auf Nahrung umzusetzen. Seit dem Jahr 2000 gibt es die Funktion des UN Sonderberichterstatter zum Recht auf Nahrung (Jean Ziegler 2000 – 2008, Olivier de Schutter 2008 – 2014, Hilal Elver 2014-2020). 2020 hat der UN Menschenrechtsrat Michael Fakhri als Sonderberichterstatter ernannt.

Deutschlands menschenrechtliche Verpflichtungen

FIAN Deutschland fordert von der deutschen Politik strukturelle Veränderungen ein, die das Menschenrecht auf Nahrung weltweit verwirklichen. Wir stellen dabei die Frage nach den politischen Ursachen des mangelnden Zugangs zu Nahrung und ziehen daraus Schlussfolgerungen für die menschenrechtlichen Verpflichtungen der Staaten und der menschenrechtlichen Verantwortung von Unternehmen.

Im Zentrum steht dabei der rechtliche verpflichtende Charakter des Menschenrechts auf Nahrung. Als Teil des internationalen ETO Consortiums – for Human Rights beyond Borders arbeiten wir darauf hin, dass das Menschenrecht auf Nahrung auch für die deutsche Entwicklungs-, Handels- und Außenwirtschaftspolitik verbindlich und einklagbar wird.

Angesichts der zunehmenden Ernährungsunsicherheit in Deutschland fordern wir zudem einen menschenrechtlichen Ansatz in der Armutsbekämpfung ein sowie die Stärkung von Rechtswegen, wie zum Beispiel die Ratifizierung des Beschwerdeverfahrens zum UN-Sozialpakt durch Deutschland.

Meldungen zum Thema Recht auf Nahrung

186 Treffer:
Agrarökologie Brasilien Ernährungsarmut in Deutschland Hunger Kleinbauernrechte Recht auf Nahrung
12.06.2024

Hunger bekämpfen: Schulspeisungen in Brasilien

Unter der ersten Präsidentschaft von Lula da Silva wurden mit dem „Null Hunger“-Programm erfolgreich Hunger und absolute Armut bekämpft. So…

Agrarökologie Menschenrechte Recht auf Nahrung
04.06.2024

20 Jahre UN-Leitlinien zum Recht auf Nahrung: Zeit für eine vollständige Umsetzung

Anlässlich des 20. Jahrestages der UN-Leitlinien für das Recht auf Nahrung fordert das Globale Netzwerk für das Recht auf Nahrung…

Menschenrechte Recht auf Nahrung
28.05.2024

Call for Papers: Tagung rund um Nahrung als Menschenrecht

Das Recht auf Nahrung ist ein Menschenrecht: Jeder Mensch hat das Recht auf eine ausreichende und angemessene Ernährung, die auch…

Menschenrechte Recht auf Nahrung
30.04.2024

FIAN am 1. Mai beim DGB in Düsseldorf

Auch dieses Jahr wird FIAN zum Tag der Arbeit wieder beim 1. Mai-Fest des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Düsseldorf mit einem…

Guinea Honduras Recht auf Nahrung Recht auf Wasser
22.04.2024

Menschenrechte kennen keine Grenzen – FIAN goes Podcast

FIAN hat einen neuen Podcast-Kanal.  Menschenrechtliche Themen werden mit  spannenden Geschichten, Interviews und Dokumentationen erzählt. Hier geht es zu einer…

Kleinbauernrechte Landgrabbing Recht auf Nahrung Recht auf Wasser
17.04.2024

Internationaler Tag des kleinbäuerlichen Widerstands/Tag der Landlosen

Heute solidarisieren sich weltweit Menschen mit den lokalen und globalen Kämpfen von La Via Campesina, einer weltweit organisierten Bewegung der…

Ernährungsarmut in Deutschland Hunger Menschenrechte Recht auf Nahrung
11.04.2024

Webseminar veröffentlicht: Ernährungsarmut und das Menschenrecht auf Nahrung in Deutschland

Hunger: nur ein Problem im Globalen Süden? Nicht ganz: Auch in den „reichen“ Ländern wie Deutschland findet sich Ernährungsarmut. Ernährungsarmut…

Ernährungsarmut in Deutschland Hunger Recht auf Nahrung
02.04.2024

Neuer Artikel zum Recht auf Nahrung und dem Bürgergeld

Interessiert an Ernährungsarmut in Deutschland? Hier geht es zur Anmeldung zu unserem Webseminar: Ernährungsarmut und das Menschenrecht auf Nahrung. Faktenfrei…

Hunger Nepal Recht auf Nahrung
27.03.2024

FIAN beim Weltsozialforum in Kathmandu – aus FoodFirst 1/2024

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem neuen FoodFirst, dem FIAN-Mitgliedermagazin. Er wurde von Sabine Pabst geschrieben. Sie sind neugierig…

Klimagerechtigkeit lieferketten Lieferkettengesetz Menschenrechte Menschenrechte kennen keine Grenzen Recht auf Nahrung
15.03.2024

Entscheidung beim EU-Lieferkettengesetz fällt heute

In den vergangenen Wochen hat sich FIAN Deutschland noch einmal stark für das EU-Lieferkettengesetz eingesetzt. Die kurzfristige Sabotage des EU-Lieferkettengesetzes…